Tablet für Schule – Ratgeber und Empfehlungen

Tablet für Schule

Was früher Stift und Papier waren, ist heute das Tablet für Schule. Natürlich könnte man sagen, dass so gut wie jedes Tablet geeignet ist für den Unterricht oder die Vorlesung, doch es gibt Faktoren, die besonders zu berücksichtigen sind. So ist es nicht immer sinnvoll, das teuerste und technisch versierteste Tablet zu wählen, denn bekanntlich gehen Kinder nicht immer vorsichtig mit hochwertigen Gegenständen um.

Umso wichtiger ist es, dass das Tablet äußerlich einiges ab kann und auch unter der Haube die Produktivität der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördert. Nichts wäre schlimmer, als das ein Schüler oder ein Student nicht mitkommt, weil das Tablet zu langsam ist oder häufig technische Probleme auftreten. Gerade die Basics wie Notizen, Schreibprogramme, aber auch Videotelefonie sollten ohne Weiteres flüssig möglich sein. Im nachfolgenden Beitrag nehmen wir uns diesem Thema genauer an und erklären Dir auch, welche Geräte wir empfehlen und warum.

Warum Du Techadvices.de vertrauen kannst

Auf Teufel komm raus zur Spitze der Rankings und möglichst viele Einnahmen – so oder so ähnlich könnte das Motto der Ratgeber-Konkurrenz im Technik-Bereich lauten. Während unsere Redakteure über eine lange Zeit für eine der führenden Webseiten geschrieben haben, verstärkte sich dieser Eindruck. Umso sinnvoller ist es, dass wir uns nun offen und transparent dieser Leidenschaft annehmen. Bei Techadvices.de bekommst Du auch das, was draufsteht.

Wir stehen für gut recherchierte Artikel und Kaufratgeber, da wir zum einen unsere Passion für Tech Stuff ausleben, aber auch unser textliches und fachliches Können einsetzen möchten. Es gehört für uns zum guten Ton, dass wir ausschließlich Fachquellen berücksichtigen und im Zusammenspiel mit unserer Erfahrung auch tief ins Detail gehen. All’ das, um das jeweilige Thema breit und vollumfänglich zu behandeln und Dir womöglich noch damit zu helfen.

Tablet für Schule – Empfehlungen und Bestenliste

Amazon Fire 7 (Bestes Tablet für Schule)

Der Versandhaus-Gigant Amazon hat in der Vergangenheit schon mehrfach den Mobilgeräte-Markt ordentlich aufgemischt. Mit dem Amazon Fire 7 mischt er ganz oben bei den 7 Zoll Tablets mit.

Kein Wunder, denn für unter 100 Euro bekommt man eine ganze Menge im Mini Tablet geboten. Angefangen mit einem soliden Mediatek 4-Kern Prozessor, mit Taktraten von jeweils 1,3 GHz. Unterstützung erhält der Prozessor von 1024 MB Arbeitsspeicher, die ihren Job großartig erledigen. 

Im alltäglichen Gebrauch kommt es nicht zu Rucklern und alles läuft flüssig über das Multi-Touch-LCD, welches in 1024×600 auflöst und ohne spürbare Übergänge im flachen Kunststoffgehäuse eingelassen ist.

Quelle: Linus Tech Tips

Das gut verarbeitete Gehäuse beheimatet neben Bildschirm und Prozessor auch den 2980 mAh Akku. Die Nennleistung des Akkus scheint gering, dank eines ausgeklügelten Energiemanagements kommt das 7 Zoll Tablet von Amazon allerdings auf eine beträchtliche Laufzeit von 8 Stunden und 36 Minuten.

Beim installierten Betriebssystem setzt Amazon nach wie vor auf sein hauseigenen Fire OS Betriebssystem, welches allerdings auf Android basiert und so den Einstieg in die vermeintlich fremde Software erleichtert.

Vorteile

  • Spottpreis (insbesondere für Amazon Prime Kunden)
  • Scharfes IPS-Display
  • Tolle Akkulaufzeit
  • Sehr gut verarbeitet
  • Vertrautes Betriebssystem

Nachteile

  • Unbrauchbare Kameramodule
  • Lautsprecher sind sehr Höhenlastig 

Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Günstig – Unter 400 Euro)

Das schicke und kompakte Samsung Galaxy Tab S6 Lite ist mit dem sogenannten S-Pen ausgestattet. Damit ist das Tablet perfekt für die Hausaufgaben. Mit dem S-Pen kann dein Kind sehr präzise schreiben und zeichnen, was besser für die Feinmotorik ist. Darüber hinaus kann der handgeschriebene Text im Handumdrehen in digitalen Text umgewandelt werden.

Der leistungsstarke 7.040mAh Akku des Samsung Galaxy Tab S6 Lite reicht für 15 Stunden Videowiedergabe und gibt dir die Freiheit, jeden Tag ohne Ladegerät unterwegs zu sein. Verwende das schnelle USB-Typ-C-Ladegerät für eine schnelle Aufladung oder wähle die POGO-Ladestation für eine andere Art des Aufladens.

Quelle: TabletBlog

Hole Dir das Beste aus beiden Welten mit erstklassigen Spezifikationen und dem schlanken Gehäuse eines Tablets. Das Samsung Galaxy Tab S6 Lite verfügt über 4GB RAM und 64GB Speicherplatz. Mit einer SD-Karte kannst Du den Speicherplatz um ein zusätzliches Terabyte erweitern, sodass Du alle deine Inhalte an einem Ort speichern kannst.

Bei manchen Tablets unter 400 Euro spürt man sofort, dass es sich um ein Billiggerät handelt: Firmen neigen schnell dazu, beim Gehäuse zu sparen. Glücklicherweise hat sich Samsung nicht dafür entschieden und dem Galaxy Tab S6 Lite ein Aluminiumgehäuse verpasst. Die gesamte Rückseite des Tablets besteht aus Aluminium, das an den Ecken fein abgerundet ist. Dadurch liegt das Tablet auch gut in der Hand

Vorteile

  • Stift im Lieferumfang
  • Schlank und dennoch robust
  • Display mit guten Kontrastwerten
  • Guter Klang
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile

  • Kamera etwas schwach

Huawei Mediapad T3 (Viel Power)

Ein weiteres Tablet im Smartphone Format, welches begeistern kann, bietet der Tech-Gigant Huawei mit dem Mediapad T3 in der 7 Zoll Ausführung. Mit seinem Quadcore Prozessor mit Taktraten von jeweils bis zu 1,5 GHz macht die Performance im Alltag wirklich Spaß. 

Das 7 Zoll Display im bekannten 16:9 Format eignet sich dank einer Auflösung in 1024×600 hervorragend als E-Book-Reader Ersatz und auch der ein oder andere Film versüßt einem längeren Reisen. Selbst einfache Spiele lassen sich auf dem 7 Zoll Tablet problemlos spielen. Lediglich aktuelle Spiele Blockbuster zeigen dem Huawei Mediapad T3 seine Grenzen auf.

Mit gerade einmal 3100 mAh Strom im Akku hält das Tablet mit 7 Zoll Bildschirmdiagonale nicht ganz so lang durch wie seine Konkurrenz. Unter Volllast ist nach gut 4 Stunden und 30 Minuten Schluss. Als E-Book-Reader begleitet einen das Gerät allerdings solide durch den Tag. 

Quelle: TabletBlog

Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass ein Mini Tablet nun mal auch möglichst kleine Hardware Komponenten verbaut hat. Demnach muss man auch Abstriche bei der Laufzeit in Kauf nehmen. Neben dem knapp bemessenen Stromspeicher ist auch der Massenspeicher mit 16 GB knapp bemessen. Aber keine Sorge, dieser lässt sich problemlos mittels SD-Karte aufrüsten.

Nichtsdestotrotz, macht das Huawei Leichtgewicht mit seinen 250 Gramm wirklich Spaß, was nicht zuletzt am vertrauten Android Betriebssystem liegt, welches auch in den Mittelklasse-Smartphones des Herstellers zum Einsatz kommt.

Vorteile

  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Tolle Verarbeitung
  • Hochwertiges Gehäuse
  • Solider Prozessor
  • Kontrastreicher Bildschirm
  • Geringes Gewicht (250 Gramm)

Nachteile

  • Geringe Akkulaufzeit
  • Schwache Kameras
  • Lautsprecher sind unausgewogen

Apple iPad 2021 (Starkes Display)

Das neue iPad verfügt über einen leistungsstarken A13 Bionic-Chip, der noch mehr Leistung und Fähigkeiten im beliebtesten iPad bietet und gleichzeitig eine ganztägige Akkulaufzeit bietet. Das Tablet verfügt außerdem über ein 10,2-Zoll-Retina-Display mit True Tone, eine 12-MP-Ultra-Weitwinkel-Frontkamera mit „Center“, Unterstützung für Apple Pencil (1. Generation) und Smart Keyboard sowie das intuitive iPadOS 15. 

Das dünne, leichte Design und die mobile Netzwerkoption geben dem iPad die Freiheit, jederzeit und überall zu arbeiten, zu lernen und in Verbindung zu bleiben. Das neue iPad ist mit einer Speicherkapazität ab 64 GB erhältlich, doppelt so viel wie die vorherige Generation, damit Du das Beste aus ihm herausholen kannst. 

Quelle: Apfelwelt

iPadOS 15 ist vollgepackt mit neuen Funktionen, um die einzigartigen Fähigkeiten des iPad voll auszuschöpfen. Somit wird Multitasking intuitiver. Funktionen wie Split View und Slide Over sind jetzt einfacher zu finden und zu verwenden und bieten mehr Optionen. 

Außerdem gibt es neue Widget-Layouts für den Homescreen und die App-Bibliothek. Dies macht es einfacher, das iPad zu personalisieren und Apps zu organisieren. Dank Quick Notes kann die Notes App jetzt überall verwendet werden. Du kannst auf neue Weise zusammenarbeiten und Listen erstellen, sowohl mit der Tastatur als auch mit dem Apple Pencil.

Vorteile

  • Gute Systemperformance
  • Ewige Akkulaufzeit
  • Massig Speicherplatz
  • Top Display
  • Hochwertiges Design

Nachteile

  • Speicherplatz nicht erweiterbar

Amazon Fire 10 HD (Lange Akkulaufzeit)

Das 10,1-Zoll- Fire HD 10 ist das erste Tablet von Amazon, das über ein 1920 x 1200 Pixel großes Panel verfügt und damit die einzige Full-HD-Auflösung des Unternehmens. Dieser Bildschirm ist auch heller und farbenfroher, mit einem sRGB-Wert von 104,2 Prozent (die kleineren Geschwister kommen auf 79,4 Prozent) und einer Helligkeit von bis zu 405 Nits (die anderen Amazon Fire-Tablets erreichen nur bis zu 380 Nits). 

Das offizielle Datenblatt von Amazon ist etwas vage und listet die CPU des neuen Fire HD 10 einfach als „Octa-Core-2GHz-Prozessor“. Das ist nicht viel weiter, aber nach ein wenig Recherche haben wir herausgefunden, dass das diesjährige Modell vom gleichen MediaTek MT8183 Helio P60T-Chipsatz wie die 2019er- Version angetrieben wird.

Quelle: TabletBlog

Insbesondere dank der guten Akkulaufzeit ist das Fire 10 HD bestens für den Schul- und Universitätsalltag geeignet. Dadurch besteht nicht das Risiko, dass der Saft zu schnell ausgeht und Probleme entstehen.

Vorteile

  • Schöner Bildschirm mit toller Farbdarstellung
  • Gute Leistung
  • Top Preis-Leistung
  • Lange Akkulaufzeit

Nachteile

  • Kameras schwach (reichen aber für Videotelefonie)

Wann sollten Kinder ein Tablet bekommen?

Für die meisten Kinder unter zehn Jahren sind Tablets der erste Kontakt mit digitalen Medien. Das merkt man auch an den vielen Apps, die sich speziell an Kinder richten. Aber ab welchem ​​Alter ist es angemessen, damit anzufangen? 

Laut Experten sollten Tablets von Kleinkindern ferngehalten werden, denn diese erkunden die Welt immer noch am besten durch echte, haptische Erfahrungen. Erst ab drei Jahren kannst Du deinem Kleinkind ab und zu ein Tablet in die Hand geben, und dann natürlich sehr in Maßen.

Warum sind Tablets im Unterricht sinnvoll?

Technologie durchdringt die Bildung in einem unglaublichen Tempo. Der Lernprozess hat sich vom Lernen an Tafeln zum Lernen an interaktiven Whiteboards entwickelt. Die vorherige Generation träumte davon, Desktop-Computer zu verwenden, um Mathematik, Schreiben und Zeichnen zu lösen. 

Die nächste Generation spekulierte über die Vorteile von Laptops im Klassenzimmer. Das klingt heutzutage seltsam, nicht wahr? Es ist jetzt das Zeitalter der Tablets, dieses kleinen, gebrauchsfertigen Trägers von Technologie und Wissen. Tablets sind definitiv intuitiver und einfacher zu bedienen als Desktops und Laptops oder sogar Bücher. Sogar kleine Kinder können iPads verwenden.

In den „Journals of Computer Assisted Learning“ haben Studien gezeigt, dass die Mehrheit der Kinder positive Fortschritte in „Lese- und Schreibfähigkeit, Mathematik, Naturwissenschaften und Problemlösungsentwicklung“ sowie anderen Fähigkeiten macht. Lernspiele sind so einfach und zugänglich, dass kleine Kinder sie verwenden können, um ihr Lernen zu verbessern. Auch ältere Menschen können mit Tablets schnell lernen. 

Echtzeitkommunikation mit dem Tablet für Schule

Tablets verbinden zudem alle wichtigen Akteure: Schüler, Eltern und Lehrer. Handschriftliche Notizen oder Aufgaben können augenblicklich absichtlich oder versehentlich verloren gehen. Die Technologie ermöglicht es Eltern auch, die Noten zu überprüfen und den Lehrer zu kontaktieren, wenn ihr Kind zusätzliche Hilfe benötigt. Per E-Mail und Online-Chats können Studierende daran erinnert werden, eine Arbeit abzugeben oder mit einem Kind in Not zu sprechen, damit niemand in ihrer Lehre benachteiligt wird.

Eine riesige Datenbank mit nur wenigen Klicks

Mit wenigen Mausklicks kann der Lehrer den Schülern schnell und in Echtzeit interessante Inhalte präsentieren. Darüber hinaus können die Schüler die empfohlenen Ressourcen verwenden, um ihre Hausaufgaben zu erledigen. Tablets geben den Studierenden sofortigen Zugriff auf individuelle Recherchen, eine große Wissensdatenbank, die ihnen über die Cloud zur Verfügung steht, oder anders gesagt, virtueller Speicher.

In der Vergangenheit mussten die Schüler entweder einen Mitschüler finden oder Bücher konsultieren, um Hilfe bei den Hausaufgaben zu bekommen. Heute gibt es Tausende von Websites und Videos, die Beispiele zeigen und das Lernen erklären. Kinder müssen nicht versagen, weil sie nicht in die Bibliothek gehen oder einen Freund um Hilfe bitten können.

Tablet für die Schule von der Steuer absetzen

Leider ist es nicht möglich, die Kosten für technische Arbeitsmittel bei alleiniger Nutzung von Schülern von der Steuer abzusetzen. Im Steuerrecht gibt es hier keinen Anhaltspunkt, da alle Aufwendungen für Schüler mit dem Kindergeld, Kinderbonus oder Bedarfsfreibetrag gedeckelt werden. Sollte das Tablet allerdings mit den Eltern geteilt und von diesen beruflich genutzt werden, kann es anteilig von der Steuer abgesetzt werden.

Als Arbeitnehmer kannst Du die beruflichen Arbeitsmittel im Homeoffice als Werbungskosten absetzen. 

Zusammenfassung

Für alle Menschen aus der älteren Generation ist es ein echtes WOW-Erlebnis zu bemerken, dass nun Tablets, Laptops und Co. in der Schule akzeptiert werden. Die Vorteile sind immens, wenn ein geeignetes Gerät gefunden wird. In unserem Ratgeber zu den besten Laptop für Schüler findest Du zudem die passende Alternative, falls ein Tablets nicht für Dich oder deine Kinder ist.

One Comment

Comments are closed.