iPad Pro oder iPad Air – Vergleich, Unterschiede und Kaufratgeber

ipad pro oder ipad air

Du bist bereit für ein neues High End Tablet, bist Dir aber nicht sicher, ob Du das iPad Pro oder das iPad Air anschaffen solltest? Angesichts der Preisklasse in der wir uns beim Thema Apple bewegen, will diese Entscheidung gut überlegt sein. Immerhin soll Dir das Gerät mit dem Apfel auf der Rückseite die nächsten Jahre zuverlässig zur Seite stehen.

Eines können wir vorwegnehmen: Egal ob Du Dich am Ende unseres Ratgebers für das iPad Air oder für das iPad Pro entscheiden wirst, in beiden Fällen erwartet Dich ein erstklassig verarbeitetes Gerät, welches seitens des Herstellers über viele Jahre mit aktuellen Updates versorgt wird. Somit ist eine lange Lebensdauer gewährleistet.

In den folgenden Abschnitten werden wir Dir genauestens erklären, worin sich die Modelle iPad Air und iPad Pro unterscheiden und welches iPad sich am besten für Schüler und Studenten eignet. Ebenfalls möchten wir die künstlerisch begabten unter Euch dazu beraten, welches der beiden Geräte sich besser zum Zeichnen eignet.

Die Einsatzzwecke der Apple Tablets iPad Air und iPad Pro sind geradezu unendlich und es kann ganz klar gesagt werden, dass die Tablets des kalifornischen Tech-Giganten das Non Plus Ultra auf dem Markt sind. Derzeit gibt es keinen schnelleren Chip in einem Tablet als den hauseigenen Apple M1 Prozessor.

Warum Du uns vertrauen kannst

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. So sehen wir das auch und kontrollieren auf unzähligen Vergleichsforen, ob die Versprechen des Herstellers auch Hand und Fuß haben. Neben den Vergleichsforen helfen uns auch unabhängige Labortests und eigene Erfahrungswerte bei unserer Recherche weiter.

Natürlich kannst Du auch auf der wunderschön arrangierten Apple Homepage Deine Informationen über das gewünschte Gerät einholen, aber wir garantieren Dir, dass der Hersteller einen Teufel tun wird Dir von den Schwächen seines Produktes zu erzählen. 

Anders als wir! Denn wir stehen Dir als Berater zu Seite, nicht als Verkäufer.

Für uns ist es selbstverständlich kein Geheimnis um die Schwächen eines Gerätes zu machen. Und die gibt es selbst im nahezu perfekten Apple Universum.

iPad Pro oder iPad Air – Unsere Reviews zu beiden Tablets

iPad Pro 2021 (5. Generation)

Das Apple iPad Pro der 5. Generation wirkt in Hinblick auf seinen 12,9 Zoll Mini-LED-Bildschirm mit einer haar scharfen Auflösung von 2732 x 2048 ziemlich überproportioniert. Aber genau das ist es, was das große iPad Pro 2021 (5. Generation) ausmacht, es hat einfach mehr. Mehr Leistung, mehr Performance, mehr von allem. Es ist einfach das mobile Top-Gerät von Apple.

Im Inneren des einwandfrei verarbeiteten Aluminiumgehäuses, im bekannten Pro-Design gibt ein eigens entwickelter Apple M1 SoC (System on a Chip) Prozessor den Takt an. Insgesamt sorgen 8 winzig kleine Kerne für Taktraten zwischen 2,1 und 3,2 GHz. Unterstützung gibt es von satten 8 Gigabyte RAM, die auf dem Apple M1 Chip integriert sind. Das sorgt für maximale Effizienz und es gibt keine Anwendung, die das Apple iPad Pro 2021 nur in die Nähe seiner Grenzen bringt.

Quelle: Technikfaultier

Vier der acht Kerne kümmern sich einzig und allein um das Energiemanagement. So schafft es das Gerät, aus 10533 mAh Nennleistung im Akku bis zu 12 Stunden intensiver Dauernutzung herauszuholen. Apples iPad-Modelle aus dem Vorjahr und Geräte der Konkurrenz kommen zwar auf längere Laufzeiten, bieten aber auch deutlich weniger Leistung.

Auch an Grafikleistung wurde im iPad Pro 2021 nicht gespart und aktuelle Spiele Blockbuster aus dem App Store gleiten butterweich und detailreich über das Liquid Retina Display mit einer Bildwiederholungsrate von 120 Hz. Neben dem Display sorgen 8 Grafikeinheiten, welche sich ebenfalls auf dem M1 Chip befinden für Spielspaß.

Speicherplatz gibt es in 5 Ausführungen. Apple liefert seinen Zuchtbullen in 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB und in einer 2 TB Variante aus, welche es aber nur über den Apple Konfigurator zu kaufen gibt.

Vorteile

  • Extrem potenter Apple M1 Chip
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Tolles 120 Hz Display
  • Sehr gute Lautsprecher
  • Lange Updates des Betriebssystems
  • Sehr gutes Kamerasystem

Nachteile

  • Akkulaufzeiten sind bei der Konkurrenz besser
  • Lange Ladezeiten
  • Träge Anpassung der Bildschirmhelligkeit
  • Nur 12 Monate Garantie

iPad Air 2020 (4. Generation)

Designtechnisch erinnert die 4. Generation des Apple iPad Air aus dem Jahre 2020 bewusst an die Pro-Geräte. Auch die Leistung wurde im Vergleich zu den iPad-Vorgängern deutlich nach oben korrigiert. Dies ist dem 6-kernigen Apple A14 Bionic Chip zu verdanken. Dank Taktraten zwischen 1,8 und 3,1 GHz und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher  kommt es selbst bei rechenintensiven Vorgängen nicht zu Rucklern.

Alles läuft flüssig über das 10,9 Zoll messende IPS-Display. Dank einer Auflösung von 2360 x 1640 und einer Pixeldichte von 264 PPI ist das iPad Air 2020 ein wahrer Augenschmeichler, der mit scharfen Bildern überzeugen kann.

Quelle: Apfelwelt

Neben dem Prozessor und dem Display beheimatet das aus recyceltem Aluminium gefertigte Gehäuse eine potente Grafikeinheit, die für mobilen Spielspaß sorgt. Neben der GPU findet sich der Massenspeicher. Dem Nutzer stehen entweder eine 64 GB oder eine 256 GB Version zur Verfügung.

Der 7606 mAh fassende Stromspeicher versorgt das Apple iPad Air 4 bis zu 10 Stunden lang im Dauerbetrieb mit Strom, bevor es an die Steckdose muss. Dank des, im Lieferumfang enthaltenen 20 Watt Ladegerätes, ist das Tablet binnen zweieinhalb Stunden wieder vollständig aufladen. Einen zu 75 % gefüllten Akku gibt es bereits nach 87 Minuten.

Vorteile

  • Neues, frisches Design
  • Top verarbeitetes Gehäuse aus recyceltem Aluminium
  • Gut ausgeleuchtet Display
  • Solide Akkuleistung
  • Kurze Ladezeiten
  • Viel Zubehör
  • Gute Lautsprecher
  • Gute Kameras
  • Schneller Prozessor

Nachteile

  • Nur 60 Hz Bildwiederholrate
  • Keine 5 G Option
  • Langsames WLAN

iPad Pro oder iPad Air – Unterschiede

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Modell ist bereits auf den ersten Blick klar. Während das iPad Air 4 mit einer Bildschirmdiagonale von 10,9 Zoll handlich daherkommt, ist das iPad Pro 2021 mit seinen 12,9 Zoll deutlich größer. Mehr dazu findest Du übrigens weiter unten. Dort vergleichen wir die beiden Geräte bis aufs kleinste Detail miteinander.

Bei den inneren Werten kann das iPad Air 2020 leicht mit der Konkurrenz mithalten oder sie gar übertrumpfen. Der Apple A14 Bionic Chip ist ein äußerst effizienter und sparsamer SoC Prozessor. Der einzig ernst zu nehmende Konkurrent kommt aus den eigenen Reihen und ist das iPad Pro 2021. Durch den neuen Apple M1 Chip, läuft das iPad Pro 2021 einfach allen davon. 

iPad Pro oder iPad Air – Vergleich im Detail

Design

Wer bereits ein Pro Modell der älteren Generation besitzt, der wird beim Design des neuen iPad Pro 2021 keine signifikanten Unterschiede feststellen können. Nur wer genauer hinsieht wird feststellen, dass das Top-Tablet von Apple im Jahre 2021 minimal dicker geworden ist. Dies liegt daran, dass die neue Mini-LED Technologie etwas mehr Platz benötigt.

Das iPad Air 2020 (4. Generation) hat jedoch ein offensichtliches Facelift verpasst bekommen und wurde in ein komplett neues Alu-Gewand gehüllt. Das Design des neuen Unibodys erinnert stark an die Kurven der Pro Modelle des Herstellers aus Cupertino. Außerdem kommt das iPad Air 2020 deutlich farbenfroher daher als das iPad Pro 2021. Apple liefert die Geräte in 5 Farben aus. Von klassischem Spacegrey über Silber und Roségold bis hin zu einem Grün- und einem Blauton, ist für jeden etwas dabei.

Display

Nicht nur in der Größe sind Unterschiede bei den Displays auszumachen. Auch technisch trumpft das Pro-Modell deutlich auf. Während das iPad Air 2020 auf einen IPS Bildschirm mit einer Bildwiederholungsrate von 60 Hz setzt, ist im Pro Modell erstmals die neue Mini-LED Technologie verbaut. Diese sorgt zum einen für mehr Farbtreue und zum anderen kann das Display eine höhere Helligkeit erreichen. Obendrein gibt es die doppelte Bildwiederholungsrate im iPad Pro 2021, nämlich 120 Hz.

Performance

Das iPad Air 2020 (4. Generation) verfügt über einen hauseigenen Apple A14 Bionic SoC Prozessor. Durch die Unterstützung von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher ist garantiert, dass das iPad Air 4 im Alltag glänzen kann. Einfache Aufgaben wie mobiles Gaming und das Bearbeiten von Fotos meistert das iPad Air aus dem Jahre 2020 mit Bravour. Die Taktrate reicht sogar für Anwendungen aus, die mehr Rechenleistung verlangen. So können selbst Vektorgrafiken erstellt werden und Videos gerendert werden.

Während Air Nutzer für das Rendern etwas Zeit einplanen müssen, schafft es der Apple M1 Prozessor im iPad Pro 2021 im Nu 4K-Videodateien zusammenzurechnen. Neben der höheren Taktrate ist hierfür auch das Doppelte an Arbeitsspeicher verantwortlich. Die besondere Bauweise des M1 Chips sorgt für eine (noch) flüssigere Performance, da sämtliche Hardwarekomponenten ineinandergreifen. Bis dato findet sich im App-Store keine Anwendung, die das iPad Pro 2021 nur in die Nähe seiner Grenzen bringen könnte.

Kameras

Auch wenn die beiden Geräte sich aufgrund Ihrer Größe nicht dazu eignen sie für spontane Schnappschüsse aus der Hosentasche zu ziehen, so spendiert Apple auch seinen Tablets hervorragende Kameramodule.

Im iPad Air 2020 findest Du an der Gerätefront eine 7 MP Kamera, die sich perfekt für die Videotelefonie eignet. Die Kamera auf der Geräterückseite sorgt mit 12 Megapixel für knackig scharfe Aufnahmen und dreht Videos in Ultra-HD Auflösung.

Im iPad Pro 2021 gibt es 12 Megapixel bereits auf der Vorderseite. Die mit f/1.8 lichtstarke Selfie-Kamera schießt tolle Bilder und verfügt über eine Software, die den Fokus bei der Videotelefonie auf dem Nutzer hält, selbst wenn er sich im 122 Grad großen Sichtfeld bewegt. An der Rückseite gibt es eine 10 MP Kamera, die sich dank der ausgeklügelten Software nicht vor pixelstärkeren Systemkameras verstecken muss. Auch der aus dem vorherigen iPad Pro bekannte LiDAR-Scanner ist wieder verbaut.

Akkulaufzeit

Das sparsame Apple iPad Air 2020 ist mit einem 7606 mAh fassenden Akku ausgestattet und bringt es im “Leerlauf” auf eine Laufzeit von satten 34 Stunden. Bei intensiver Dauernutzung sind immer noch über 10 Stunden Laufzeit drin. Zusammengefasst kann man sagen, dass das iPad Air 2020 im täglichen Gebrauch locker den ganzen Tag an Deiner Seite ist. Das mitgelieferte 20 Watt Ladegerät ist deutlich effizienter als beim iPad Pro.

Dieses bekommt zwar dasselbe Ladekabel mitgeliefert, jedoch benötigt der 10533 mAh große Akku über 3 Stunden zum Laden. Beim iPad Air sind es nur 2,5 Stunden. Die Laufzeit ist trotz größerem Akku im iPad Pro nur geringfügig länger. Unter Vollast sogar drastisch kürzer. Schöpft man die volle Prozessorkraft aus, dann ist nach nur 4:46 Stunden der Bildschirm dunkel. Aber keine Sorge, im alltäglichen, kombinierten Gebrauch ist auch das starke iPad Pro den ganzen Tag lang für Dich da.

iPad Pro oder iPad Air: Wann sollte ich welches Tablet kaufen?

Wenn Du auf der Suche nach einem Tablet für den privaten Gebrauch bist, dann ist das iPad Air 2020 die richtige Wahl für Dich. Durch seine starke Rechen- und Grafikleistung ist es ein wahrer Allrounder. 

Selbst für den professionellen Einsatz im beruflichen Alltag reicht das iPad Air 2020 vollkommen aus und bietet somit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sollte Dein Beruf oder Dein Hobby künstlerischer Natur sein, dann ist ein iPad Pro 2021 das Gerät, was Dir das Leben leicht macht.

Egal ob Du Deine eigene Musik produzierst, Fotografien bearbeitest, aufwendige Vektor Grafiken erstellst oder ein leidenschaftlicher Filmemacher bist, das iPad Pro 2021ist die erste Wahl für professionelle Anwender. Die unermessliche Rechenleistung des neuen M1 Chips sorgt für einen nie dagewesenen Workflow.

iPad Air oder iPad Pro – Für die Schule und für’s Studium

Auch, wenn die Digitalisierung in Deutschland nur langsam voranschreitet, sind Tablets in Klassenräumen immer häufiger anzutreffen. Ab der vierten Klasse ist das iPad Air 2020 ein sinnvoller Begleiter im Schulalltag und kann den Schüler ohne Probleme bis zum Schulabschluss begleiten. Durch die Tatsache, dass Apple alle seine Geräte überdurchschnittlich lang mit Updates versorgt, ist das sogar realistisch.

In Verbindung mit den passenden Applikationen aus dem App Store kann das digitale Lernen selbst den Kleinsten Freude beim Lernen bereiten. Die Corona Pandemie hat uns gezeigt, dass das Lernen auf Distanz keine Utopie mehr ist und auch im Studium wird vermehrt auf Fernlehrgänge gesetzt.

Je nach Studiengang lohnt sich auch der Griff zum teuren iPad Pro 2021. Für ein Studium im Bereich Mediendesign kommt man bei der Kaufentscheidung nicht um das Spitzenmodell herum. Auch angehende Architekten können von der starken Rechenleistung profitieren.

iPad Air oder iPad Pro zum Zeichnen?

Digitales Zeichnen hat in der Vergangenheit einiges an Zuspruch gewonnen. Vor allem haben sich die sogenannten Vektor-Grafiken durchgesetzt. Neben Mediendesignern, die seit jeher am Computer, beziehungsweise auf dem Grafikboard gekritzelt haben, haben auch die einst handwerklichen Tätowierer die Vorzüge des digitalen Zeichnens für sich entdeckt.

Quelle: appgefahren.de Insider

In Verbindung mit einem Apple Pencil wird das iPad zum Zeichenbrett, sowohl das iPad Air als auch das iPad Pro. Das iPad Pro 2021 verfügt aber über mehr Rechenleistung, die zwingend benötigt wird, um die Berührungen des Apple Pencils flüssig in Gemaltes umzusetzen. Auch die Anpassung der Größe bedarf einiges an Taktrate, weshalb es sich zumindest für den professionellen Zeichner empfiehlt auf das iPad Pro 2021 zu setzen. Für das gelegentliche Zeichnen in der Freizeit taugt aber auch das günstige iPad Air 2020.

Zusammenfassung

Kurz und bündig lässt sich sagen, dass die beiden vorgestellten iPads in der Champions League spielen. Wie auch im Fußball gibt es aber auch hier einen Gewinner. Meist dominiert das Team den Wettbewerb, in das viel investiert wurde.

So in etwa kann man es auch bei dem Duell zwischen dem iPad Pro 2021 und dem iPad Air 2020 sehen. Beide Geräte sind großartige Performer und nahezu perfekt verarbeitet. So kennt man es seit jeher vom Technik Giganten Apple.

Wer neben dem privaten Gebrauch auch Verwendung im Beruf für das Apple-Tablet findet, der ist besser mit dem hochpotenten iPad Pro 2021 bedient. Vor allem in technischen Berufen sorgt das kostenintensive Gerät für einen besseren Workflow.

Aber auch das iPad Air 4 aus dem Jahre 2020 muss sich nicht verstecken. Nicht nur in Sachen Design hat man sich bei diesem Modell an der Pro-Reihe orientiert. Auch beim Thema Leistung hat man im kalifornischen Cupertino die Stellschrauben nach oben gedreht.

Leider muss man bei allen Tablets heutzutage auf die Verwendung von physischen Datenträgern wie CDs verzichten. Wenn Du jedoch wert darauf legst Deine Daten auf CD oder DVD zu haben, dann lohnt sich ein Blick in unseren Kaufratgeber zum besten Laptop mit CD Laufwerk.

One Comment

Schreibe einen Kommentar