Unser großer Xiaomi Handy Vergleich – Kaufratgeber und Empfehlungen

Xiaomi Handy Vergleich

Von einer relativ beliebten Smartphone-Marke, die vor ein paar Jahren nur in China tätig war, hat sich Xiaomi zum derzeit größten Smartphone-Hersteller auf dem Markt entwickelt. Das geht aus einer Statistik von Counterpoint Research hervor, die feststellen, dass 17,1 Prozent des Smartphone-Weltmarktes auf Xiaomi zurückzuführen ist. Ein Grund mehr für unseren großen Xiaomi Handy Vergleich.

Xiaomi musste buchstäblich das Eis und dann das Vertrauen Öffentlichkeit brechen, was angesichts der Herkunft der Marke aus China nicht einfach war. Wie bei allen bisher erschienenen Xiaomi-Smartphones sind es die Preise, die Kunden auf die Smartphone-Marke aufmerksam machen. Ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis  – die Philosophie von Xiaomi und hat sich für den Markt gut bewährt. Dass wir hier von hochwertigen und hochfunktionalen Smartphones zum fairen Preis sprechen, zeigt sich beispielsweise mit dem Xiaomi Mi 11. Hier wird ein nettes Design, ein schöner Bildschirm, superschnelles Laden sowie hervorragende Prozessor-Leistung kombiniert.

Im nachfolgenden Xiaomi Handy Vergleich stellen wir Dir die besten Xiaomi Smartphones vor und beleuchten diese nach Vor- und Nachteilen. Im Anschluss führen wir unsere Arbeit mit unserem Ratgeberteil weiter, sodass Du hoffentlich fündig und gut informiert aus diesem Artikel herausgehst.

Xiaomi Smartphone Vergleich – Unsere Empfehlungen

Xiaomi Mi 11 (Bestes Xiaomi Handy)

Mit dem Design des Xiaomi Mi 11 kann man zumindest einen Auftritt hinlegen. Das Smartphone hat einen Aluminiumrahmen und eine Milchglasrückseite. Es sieht stilvoll und luxuriös aus und das Finish ist in Ordnung. Die Kamerainsel hat eine markante Form, die wir sicherlich zu schätzen wissen. Auch auf der Vorderseite sticht das Mi 11 hervor: Der Bildschirm biegt sich nicht nur über die Seiten, sondern auch leicht über die Ober- und Unterseite. Dadurch sieht es etwas anders aus als das durchschnittliche moderne Smartphone. 

In Sachen Hardware gehört der Bildschirm des Xiaomi Mi 11 zur Spitze des Marktes. Das Smartphone verfügt über einen 6,8 Zoll großen QHD+ OLED-Bildschirm mit einer variablen Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz. Damit ist der Bildschirm etwas größer und schärfer als bei den meisten Smartphones dieser Klasse und arbeitet sehr flüssig. Die Helligkeit ist hervorragend und das gleiche gilt für den Kontrast.

Quelle: Tech Spurt

Wie die meisten Top-Smartphones in diesem Jahr basiert das Xiaomi Mi 11 auf einem Qualcomm Snapdragon 888 Chipsatz. Das ist ein unglaublich schneller und moderner Octacore-Prozessor, und die Leistung des Mi 11 ist hervorragend. Das Smartphone unterstützt selbstverständlich 5G und der Standard-Arbeitsspeicher von 8 GB ist mehr als ausreichend. 

Ein 4600mAh Akku sorgt dafür, dass du mit dem Mi 11 locker durch den Arbeitstag kommst. Wenn es an einem durchschnittlichen Arbeitstag zu Hause hauptsächlich auf deinem Schreibtisch liegt, kommst Du auch zwei Tage damit durch.

Das Kamera-Setup des Xiaomi Mi 11 geht einfach in Ordnung. Das Gerät verfügt über eine 108-Megapixel-Hauptkamera, eine 13-Megapixel-Weitwinkelkamera und eine 5-Megapixel-Makrokamera. Eine Zoomkamera ist leider nicht vorhanden, aber durch die hohe Auflösung des Hauptsensors kann man damit recht gut digital zoomen. Die Hauptkamera verwendet Pixel-Binning, sodass die Kamera standardmäßige 27-Megapixel-Fotos aufnimmt.

Vorteile

  • Top Akkulaufzeit
  • Schneller Prozessor
  • Qualitatives Display mit 120 Hz
  • Starkes Kamerasetup
  • Sehr gute Preis-Leistung

Nachteile

  • Keine IP-Zertifizierung

Poco X3 NFC (mit guter Kamera)

Das POCO X3 NFC verfügt über einen 6,67-Zoll-LCD-Bildschirm. Aber es liegt trotzdem gut in der Hand. Die Auflösung beträgt 2400 x 1080 Pixel und die Bildwiederholfrequenz beträgt 120 Hz. Dadurch laufen die Bilder flüssig. Positiv ist die Helligkeit, sie kann niedrig und hoch genug eingestellt werden. Schön für die Schlafenszeit und an einem sonnigen Tag.

Betrachtet man die Rückseite des Smartphones, fällt ein großes Kameramodul auf. Es beherbergt vier Linsen und einen LED-Blitz. Das Kameramodul ragt etwas hervor, steht aber durch die gerade (statt kreisförmige) Verarbeitung stabil auf dem Tisch. Auf diese Weise wackelt es nicht in alle Richtungen, wenn Du eine Nachricht eingibst, während es flach auf dem Tisch liegt.

Die Kamera-App des Poco X3 NFC ist angenehm zu bedienen. Die Bedienung ist selbsterklärend und bietet viele Möglichkeiten. Du kannst Rasterlinien anzeigen, den Makromodus aktivieren und zwischen verschiedenen Modi wechseln. So ist das Poco beispielsweise mit einem Nachtmodus ausgestattet und Du kannst die Einstellungen im Pro-Modus für das beste Foto manuell anpassen. 

Quelle: Technikfaultier

Das Poco X3 NFC hat einen Snapdragon 732G Prozessor von Qualcomm spendiert bekommen. Dieser Chipsatz wird von 6 GB RAM unterstützt und das stellt sich in der Praxis als gut heraus. Wenn Du nicht zu viele schwere Spiele spielst, solltest Du damit gut zurechtkommen. 

Das Poco X3 NFC hat einen riesigen 5160 mAh Akku unter der Haube. Nicht nur auf dem Papier ist dies ein echtes Kraftpaket mit viel Durchhaltevermögen. In der Praxis enttäuscht der Akku des Telefons überhaupt nicht. Bei sehr intensiver Nutzung hält das Gerät dennoch zwei Tage durch.

Vorteile

  • Riesiger Akku
  • Gute Kamera und zugehörige Software
  • 120 Hz-Display
  • Preis-Leistung
  • Speicherplatz erweiterbar

Nachteile

  • Update-Politik von Xiaomi

Xiaomi Mi 11 Lite 5G (bis 400 Euro)

Mit dem Mi 11 Lite 5G hat Xiaomi ein Smartphone auf den Markt gebracht, das mit einem Gewicht von gerade einmal 159 Gramm sehr leicht und mit 6,81 Millimetern auch sehr dünn ausfällt. Die Verarbeitungsqualität ist gut und das auf der Vorderseite verbaute Gorilla Glas 6 sorgt dafür, dass das 6,55 Zoll große AMOLED-Display gut vor Kratzern geschützt ist.

Dabei ist der Bildschirm nicht nur groß, sondern hat auch  eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Bildpunkten und eignet sich damit bestens dafür, um unterwegs mal einen Film zu gucken. Dank der hohen Helligkeit und guten Kontrasten ist der Bildschirminhalt auch im Freien bei direkter Sonneneinwirkung stets ablesbar. Der Arbeitsspeicher umfasst wahlweise 6 GB  oder 8 GB.

Quelle: SwagTab

In Kombination mit einem leistungsfähigen Chip, dem Snapdragon 780 5G, wird das Handy bei alltäglicher Nutzung vor keine Herausforderungen gestellt. Lediglich beim Starten von aufwändigen Apps kann es zu kleineren Rucklern kommen. Die Performance reicht sogar für anspruchsvolle Spiele, sodass das Mi 11 Lite 5G auch sehr gut für Gamer geeignet ist. Die Akkulaufzeit bei normaler Nutzung im Alltag beläuft sich auf etwas mehr als 12 Stunden, was ein durchaus guter Wert ist. 

Vorteile

  • Gute Akkulaufzeit
  • Großes AMOLED-Display
  • Hohe Performance bei Spielen
  • Gute Verarbeitung
  • Leichtes und schlankes Design

Nachteile

  • Kameras könnten besser sein

Xiaomi Redmi Note 10 Pro (Bis 300 Euro)

Das Redmi Note 10 Pro ist das Top-Gerät aus der Redmi Note 10-Serie von günstigen Smartphones. Es ist damit für uns das beste Smartphone mit guter Akkulaufzeit bis 300 Euro. Vor allem punktet es mit einer 108 MP Hauptkamera, großem Full-HD-Bildschirm und robustem Akku.

Das Xiaomi Redmi Note 10 Pro fühlt sich beim ersten Anfassen tatsächlich gut an. Es wiegt mit einem Gewicht von 193 Gramm nicht allzu viel und die Dicke von 8,3 mm ist auch in Ordnung. Das können wir dem Gerät verzeihen, denn irgendwo muss man den 5.020 mAh Akku loswerden. Obwohl der Rahmen des Note 10 Pro komplett aus Kunststoff besteht, bestehen Vorder- und Rückseite aus Glas, genauer gesagt aus dem schützenden Corning Gorilla Glass 5.

Auf der Rückseite finden wir außerdem das Kameramodul, das sofort an dem glänzenden Ring um die 108-MP-Kamera zu erkennen ist. Das Design des Moduls sorgt dafür, dass das Telefon ein hochwertiges Aussehen hat. Positiv ist, dass das Redmi Note 10 Pro über eine IP53-Einstufung verfügt. Das bedeutet, dass es resistent gegen Staub und Spritzwasser ist, dafür ist es jedoch nicht vollständig wasserdicht. Also nimm ihn nicht mit ins Bad.

Quelle: SwagTab

Das Telefon verfügt über ein schönes 6,67-Zoll-AMOLED-Display, das von einem Loch in der Mitte des Panels unterbrochen wird, und es gibt kleine Blenden. Du kannst in den Einstellungen verschiedene Farbwiedergaben auswählen, wir empfehlen “Gesättigt”. Bei dieser Einstellung sind die Farben vielleicht etwas zu hell, aber das ist Geschmackssache. Angesichts der Preisklasse des Telefons ist das Display mehr als in Ordnung.

Unter der Haube des Redmi Note 10 Pro finden wir den Qualcomm Snapdragon 732G-Chipsatz, der von 6 oder 8 GB RAM unterstützt wird. Die Hardware ist für den Preis gut, doch natürlich nicht auf High End Level.

Xiaomi hat dem Redmi Note 10 Pro ein Monster von Akku beigelegt: eine Kapazität von 5020 mAh. Bei dieser Kapazität erwartet man eine gute Leistung vom Akku und bekommt sie auch. Es schafft ohne Probleme zwei Tage ohne aufgeladen werden zu müssen, bei normaler Nutzung. Kein Wunder, dass das Gerät teil unseres Xiaomi Handy Vergleich wurde.

Vorteile

  • Extrem gute Akkulaufzeit
  • Starke 108-MP Kamera
  • Top Preis-Leistung
  • Schönes AMOLED-Display
  • Spritzwasser- und Staubschutz

Nachteile

  • Nicht vollständig wasserdicht

Xiaomi Mi 9T Pro (lange Akkulaufzeit)

Beim Mi 9T Pro von Xiaomi fällt sowohl die Verarbeitungsqualität als auch das verbaute Material hochwertig aus. Das AMOLED-Display ist 6,39 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Bildpunkten, sodass die Inhalte auf dem Bildschirm scharf dargestellt werden. Aufgrund der hohen Leuchtkraft und den starken Kontrasten sind Inhalte im Freien und bei direkter Sonneneinstrahlung immer noch ablesbar. 

Angetrieben wird das Smartphone von einem Arbeitsspeicher mit 8 GB und einem Snapdragon 855. Im Alltag fällt die Leistung sehr gut aus, Webseiten und Apps werden schnell geladen. Auch aktuelle Games lassen sich mit hohen Grafikeinstellungen noch flüssig spielen, somit ist auch dieses Handy gut für Gamer geeignet. 

Quelle: SwagTab

Die Akkulaufzeit fällt mit fast 13 Stunden bei normaler täglicher Nutzung sehr hoch aus. Mit ausgeschaltetem WLAN und minimaler Helligkeit kannst du das Gerät sogar mehr als 29 Stunden lang nutzen. Damit eignet sich das Mi 9T Pro auch ideal für unterwegs. 

Vorteile

  • Gute Performance
  • Sehr hohe Akkulaufzeit
  • Großes und helles AMOLED-Display
  • Gute Kameras
  • Gute Verarbeitungsqualität

Nachteile

  • Speicher nicht erweiterbar
  • Kein drahtloses Laden

Weshalb Du ein Xiaomi Handy kaufen solltest

Xiaomi stellt leistungsstarke Android-Telefone mit den neuesten Spezifikationen und Hardware her und verkauft sie dann ungefähr um 60% günstiger als Mitbewerber. Das war schon immer so. Und deshalb ist der Hersteller so schnell erwachsen geworden. Anders als Apple und Samsung betreibt Xiaomi sein Telefongeschäft mit sehr dünnen Margen. Es bringt nur 5% des Gewinns von jedem verkauften Telefon. Apple hat eine Marge von etwa 40%.

Beginnen wir mit dem Hauptgrund, warum 99,9% der Leute Xiaomi-Telefone kaufen – den Preis. Grundsätzlich kannst Du dich für ein Xiaomi-Handy entscheiden, das mit einem OLED-Display und einer Triple-Linsen-Kamera sowie 8 GB RAM und Qualcomms neuestem Snapdragon 865-Prozessor für weniger als 400 Euro ausgestattet ist – also etwa 60 % weniger als ein ähnliches Telefon von Samsung oder Apple.

Xiaomi- Telefone sind aufgrund der verwendeten Komponenten nicht billig; Sie sind aufgrund der Art und Weise, wie Xiaomi sein Geschäft strukturiert hat, billig. Im Guten wie im Schlechten ist Xiaomi jetzt verheiratet, sodass Du davon ausgehen kannst, dass die niedrigen Preise auch in den kommenden Jahren anhalten – dies ist buchstäblich seine Marketingtaktik Nummer 1. Tatsächlich erhältst Du hier Flaggschiff-Spezifikationen für Mittelklasse-Preise. 

Wieso Xiaomi, Oppo, Huawei und Co. so günstig sind

Zunächst ist es wichtig, die verbreiteten Mythen über den niedrigen Preis chinesischer Smartphones zu widerlegen. Erstens denken viele Leute, dass Maschinen aus China wegen der billigen Arbeitskräfte im Land billiger sind. Aber auch nicht-chinesische Hersteller montieren ihre Geräte in Fabriken im himmlischen Imperium. Daher kanalisiert dieses Argument hier eindeutig nicht.

Zweitens haben fast alle chinesischen Unternehmen Forschungszentren und Repräsentanzen im Ausland, ganz zu schweigen davon, dass sie viele Ausländer beschäftigen. Und sie sollten nicht als gewöhnlicher Monteur aus der Foxconn-Fabrik bezahlt werden. 

Aber woher kommt dann ein so niedriger Preis für Smartphones ? Trotz der Tatsache, dass sich sowohl Huawei als auch Xiaomi und OnePlus bereits heute erlauben, Smartphones aus dem Premium-Segment zu handeln , haben sie immer noch Geräte mit Flaggschiff-Eigenschaften, die sehr günstig sind.

Die Antwort auf die Frage, warum chinesische Smartphones so günstig sind, gab einst der CEO von Xiaomi. Er sagte, dass die Marginalität des durchschnittlichen Geräts des Unternehmens nur 5% beträgt. Dies ist sehr gering, wenn man bedenkt, dass Apple Gerüchten zufolge bis zu 25 % beträgt.

Lange Zeit agiert Xiaomi im Stil eines Venture-Backed Startups. Dann geben Ihnen Investoren einfach Geld, und sie erobern den Markt mit niedrigen Preisen, arbeiten bei Null und manchmal sogar mit Verlust und machen das Publikum so süchtig nach Ihren Produkten. Genau so hat sich Uber verhalten und die Konkurrenz verdrängt.

Zusammenfassung

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass die Handys aus diesem Xiaomi Handy Vergleich nicht einfach so günstig sind, sondern dies die Preispolitik des chinesischen Unternehmens ist. Dennoch handelt es sich hierbei um konkurrenzfähige Geräte, die auch mit den ausgefeiltesten Flaggschiffen der namhaften Konkurrenz rund um Apple und Samsung mithalten kann. Dies beweist nicht zuletzt das High End Smartphone Xiaomi Mi 11, welches neben Leistung, Display, Akku auch auf ganzer Linie punktet.

Die günstigen Preise beeindrucken dich nicht und Du suchst nach dem besten Samsung Handy? Dann schau’ dir diesen Artikel an.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar