iPhone 13 vs Samsung Galaxy S22 – Der große Vergleich aller Modelle

iphone 13 vs samsung galaxy s22

Knapp fünf Monate nach dem Release der iPhone 13-Reihe, stellt sich nun auch der südkoreanische Hersteller mit der S22-Reihe einem direkten iPhone 13 vs S22 Vergleich. Der Zweikampf dieser beiden Marken ist wie Köln gegen Düsseldorf, Dortmund gegen Schalke oder Tupac gegen Biggie. Ein hart umkämpfter Wettbewerb erhöht die Qualität des Endproduktes. Im nachfolgenden Artikel stellen wir alle Geräte der beiden Reihen gegenüber, vertiefen uns aber auch in die jeweiligen Klassen.

Standard Version, Mittlere Version und Flaggschiffe – ganz egal, in welchem Segment Du suchst, wir schauen genauestens unter die Lupe. Prozessor, Verarbeitung bis hin zur Akkulaufzeit und Gesamtbewertung, wir lassen keine Kategorie aus. Möchtest Du ein Gerät etwas genauer unter die Lupe nehmen, findest Du auch eine Einzelbewertung aller 6 Geräte.

iPhone 13 vs S22 – Vergleich aller Modelle 

Titel
Standard-Version
iPhone 13
Samsung Galaxy S22
Mittlere Version
iPhone 13 Pro
Samsung Galaxy S22+
Flaggschiff
iPhone 13 Pro Max
Samsung Galaxy S22 Ultra
Vorschaubild
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Mitternacht
Samsung Galaxy S22, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,1 Zoll Dynamic AMOLED Display, 3.700 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Apple iPhone 13 Pro Max (256 GB) - Graphit
Samsung Galaxy S22+, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,6 Zoll Dynamic AMOLED Display, 4.500 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Green, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Apple iPhone 13 Pro Max (512 GB) - Sierrablau
Samsung Galaxy S22 Ultra, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display, 5.000 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Display-Größe
6,1 Zoll
6,1 Zoll
6,1 Zoll
6,6 Zoll
6,7 Zoll
6,9 Zoll
Display-Typ
OLED
AMOLED
AMOLED
AMOLED
AMOLED
AMOLED
Display-Auflösung
1.170 x 2.532
2.340 x 1.080
1.170 x 2.532
2.340 × 1.080
2.778 x 1.284
3.200 x 1.440
Material
Aluminium, Glas
Aluminium, Gorilla-Glas
Glas, Edelstahl
Aluminium, Gorilla-Glas
Glas, Edelstahl
Aluminium, Gorilla-Glas
Schutzart
IP68
IP68
IP68
IP68
IP68
IP68
Akkukapazität
3.240 mAh
3.700 mAh
3.125 mAh
4.500 mAh
4.373 mAh
5.000 mAh
Prozessor
Apple A15
Exynos 2200
Apple A15 Bionic
Exynos 2200
Apple A15 Bionic
Exynos 2200
Arbeitsspeicher
4 GB
8 GB
6 GB
8 GB
6 GB
8 / 12 GB
Interner Speicherplatz
128 GB - 1 TB
128 GB - 256 GB
128 - 512 GB
256 GB
128 GB - 1 TB
128 GB - 1 TB
5G
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
12,2 MP
50,3 MP
12,2 MP
50,3 MP
12,2 MP
108,6 MP
Prime-Status
Preis
749,38 EUR
849,00 EUR
1.319,00 EUR
1.049,00 EUR
1.485,00 EUR
1.249,00 EUR
Standard-Version
Titel
iPhone 13
Vorschaubild
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Mitternacht
Display-Größe
6,1 Zoll
Display-Typ
OLED
Display-Auflösung
1.170 x 2.532
Material
Aluminium, Glas
Schutzart
IP68
Akkukapazität
3.240 mAh
Prozessor
Apple A15
Arbeitsspeicher
4 GB
Interner Speicherplatz
128 GB - 1 TB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
12,2 MP
Prime-Status
Preis
749,38 EUR
Jetzt kaufen
Titel
Samsung Galaxy S22
Vorschaubild
Samsung Galaxy S22, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,1 Zoll Dynamic AMOLED Display, 3.700 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Display-Größe
6,1 Zoll
Display-Typ
AMOLED
Display-Auflösung
2.340 x 1.080
Material
Aluminium, Gorilla-Glas
Schutzart
IP68
Akkukapazität
3.700 mAh
Prozessor
Exynos 2200
Arbeitsspeicher
8 GB
Interner Speicherplatz
128 GB - 256 GB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
50,3 MP
Prime-Status
Preis
849,00 EUR
Jetzt kaufen
Mittlere Version
Titel
iPhone 13 Pro
Vorschaubild
Apple iPhone 13 Pro Max (256 GB) - Graphit
Display-Größe
6,1 Zoll
Display-Typ
AMOLED
Display-Auflösung
1.170 x 2.532
Material
Glas, Edelstahl
Schutzart
IP68
Akkukapazität
3.125 mAh
Prozessor
Apple A15 Bionic
Arbeitsspeicher
6 GB
Interner Speicherplatz
128 - 512 GB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
12,2 MP
Prime-Status
Preis
1.319,00 EUR
Jetzt kaufen
Titel
Samsung Galaxy S22+
Vorschaubild
Samsung Galaxy S22+, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,6 Zoll Dynamic AMOLED Display, 4.500 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Green, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Display-Größe
6,6 Zoll
Display-Typ
AMOLED
Display-Auflösung
2.340 × 1.080
Material
Aluminium, Gorilla-Glas
Schutzart
IP68
Akkukapazität
4.500 mAh
Prozessor
Exynos 2200
Arbeitsspeicher
8 GB
Interner Speicherplatz
256 GB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
50,3 MP
Prime-Status
Preis
1.049,00 EUR
Jetzt kaufen
Flaggschiff
Titel
iPhone 13 Pro Max
Vorschaubild
Apple iPhone 13 Pro Max (512 GB) - Sierrablau
Display-Größe
6,7 Zoll
Display-Typ
AMOLED
Display-Auflösung
2.778 x 1.284
Material
Glas, Edelstahl
Schutzart
IP68
Akkukapazität
4.373 mAh
Prozessor
Apple A15 Bionic
Arbeitsspeicher
6 GB
Interner Speicherplatz
128 GB - 1 TB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
12,2 MP
Prime-Status
Preis
1.485,00 EUR
Jetzt kaufen
Titel
Samsung Galaxy S22 Ultra
Vorschaubild
Samsung Galaxy S22 Ultra, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display, 5.000 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
Display-Größe
6,9 Zoll
Display-Typ
AMOLED
Display-Auflösung
3.200 x 1.440
Material
Aluminium, Gorilla-Glas
Schutzart
IP68
Akkukapazität
5.000 mAh
Prozessor
Exynos 2200
Arbeitsspeicher
8 / 12 GB
Interner Speicherplatz
128 GB - 1 TB
5G
Ja
Kamera-Auflösung (Haupt)
108,6 MP
Prime-Status
Preis
1.249,00 EUR
Jetzt kaufen

iPhone 13 vs Samsung Galaxy S22 – Vergleich der Standard Versionen

Display

Beide Geräte sind mit 6,1 Zoll gleich groß. Samsung verwendet bei der S22-Reihe die Dynamic-AMOLED-Technologie bei 120 Hz-Bildwiederholfrequenz und einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Dementgegen stattet Apple das iPhone 13 mit einem OLED-Bildschirm, bei 60 Hz und einer Auflösung von 1170 x 2532 Pixeln aus. Klarer Vorteil für den Hersteller Samsung, der seit Jahren seine Stärke im Bereich der Displays beweist.

Kamera

Beim Prozessor wie auch bei der Kameraauflösung steht Apple rein auf die Daten bezogen, der Samsung-Reihe weit nach. Im S22 befindet sich eine Triple-Cam, während im iPhone 13 eine Dual-Cam verbaut wurde. Der Hauptsensor des S22 löst mit 50 Megapixeln auf, wohingegen das iPhone 13 lediglich 12 MP in die Waagschale wirft. Unterm Strich können jedoch beide Geräte überzeugen und Fans von schönen Fotos werden mit beiden Handys auf ihre Kosten kommen.

Prozessor

Betrachtet man das reine Datenblatt beider Modelle, liegt das S22 stetig vor dem iPhone 13. Doch so einfach ist die Bewertung des Prozessors nicht. Vielmehr kommt Apple seit Jahren mit weniger Arbeitsspeicher aus, um enorm hohe Systemgeschwindigkeiten zu erreichen. Der niedrigere Wert des RAMs könnte daher eher als großer Pluspunkt angesehen werden. Exynos vs. Bionic – so lautet der Zweikampf im Detail. Die ersten Benchmarks zeigen auch, dass das Samsung-Modell mit dem A15 von Apple nicht bis zum Ende mithalten kann.

Akkulaufzeit

In Sachen Akkulaufzeit stecken beide Geräte etwas zurück. Das S22 (3.700 mAh) und auch das iPhone 13 (3.227 mAh) hält einen Tag lang durch, ohne zwischendurch aufgeladen werden zu müssen. 

iPhone 13 – Einzelbewertung

Das Apple iPhone 13 ist für all diejenigen geeignet, die ein qualitativ hochwertiges Smartphone mit großartiger Performance und sehr gutem Display haben möchten, aber nicht den Preis der Pro-Modelle bezahlen möchten. 

Eine Besonderheit des Apple iPhone 13 ist die Verbesserung des Displays. Der 6,1 Zoll große OLED-Bildschirm löst mit 2.532 x 1.170 Pixeln auf und verfügt über eine höhere Maximalhelligkeit als der Vorgänger. Daher gestaltet sich das Ablesen von Inhalten deutlich leichter bei direkter Sonneneinstrahlung im Freien als zuvor. Die Farbdarstellung kann ebenfalls überzeugen.

Trotz des kleineren Akkus fällt die Laufzeit höher aus als beim iPhone 12, über eine Stunde länger hält der Akku gegenüber dem Vorgänger durch. Im 5G-Netz sind es sogar fast zwei Stunden. Im Inneren des Smartphones werkelt der eigens entwickelte A15 Bionic, der wie bei Apple gewohnt für eine fantastische Performance sorgt. Nicht nur läuft damit alles im Alltag flüssig, auch anspruchsvolle Spiele können flüssig wiedergegeben werden. Dementsprechend ist das Gerät auch für Gamer gut geeignet.

Sehr gute Kamera trotz wenig Megapixel

Die Kameraqualität lässt sich als sehr gut beschreiben. Denn das Apple Handy schießt nicht nur bei guten Lichtverhältnissen schöne Bilder, sondern auch in dunkleren Umgebungen. Außerdem ist hier einiges an Technik aus den Pro-Modellen des Vorjahres verbaut. Dazu gehört die optische Bildstabilisierung mit der anspruchsvollen Sensorshift-Technik, die mithilfe eines beweglichen Sensors Verwacklungen ausgleicht. Der neue sogenannte Kino-Modus sorgt für eine unscharfe Hintergrunddarstellung. 

Videos können mit bis zu 4K bei 60 FPS aufgenommen werden. Gemäß IP68-Zertifizierung ist das iPhone 13 vor Wasser und Staub geschützt. Der interne Speicherplatz beträgt wahlweise 128, 256 oder 512 GB. 

Die Ladezeit fällt mit fast 2 Stunden ziemlich lange aus. Zudem ist im Lieferumfang kein Netzteil enthalten. Ein 120 Hz Display hätte es unserer Meinung nach auch sein dürfen, wenn man sich die gleich teure Android Konkurrenz anschaut.

Vorteile

  • Kabelloses Laden
  • Exzellente Performance
  • Sehr gute Kamera
  • Sehr gutes Display
  • Wasser- und staubdicht

Nachteile

  • Kein 120 Hz Display
  • Lange Ladezeiten
Angebot
Apple iPhone 13 (128 GB) - Mitternacht
  • 6,1" Super Retina XDR Display
  • Der Kinomodus fügt automatisch geringe Tiefenschärfe hinzu und verschiebt den Fokus in deinen Videos
  • Fortschrittliches Zwei-Kamera-System mit 12 MP Weitwinkel‑ und Ultraweitwinkel-Objektiven; Fotografische Stile, Smart HDR 4, Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • A15 Bionic Chip für superschnelle Performance

Samsung Galaxy S22  – Einzelbewertung

Auf den ersten Blick scheint sich nicht viel getan zu haben und das Samsung Galaxy S22 kommt im selben, edlen Gewand wie sein Vorgänger aus dem Jahr ´21 daher. So oder so sind es die inneren Werte, die überzeugen sollen. Dafür sorgt der hauseigene Exynos 2200 SoC, welcher bis zu 17 Prozent schneller taktet als sein Vorgänger. Das ist nicht bahnbrechend, dennoch wäre meckern hier fehl am Platz. Mit der Unterstützung von 8 Gigabyte Arbeitsspeicher ist die Performance schlichtweg perfekt.

Einen weiteren Vorteil verspricht der Exynos 2200 in Sachen Energiemanagement, welches dafür sorgt, dass das Samsung Galaxy S22 es auf eine Laufzeit von über 8 Stunden bringt, und das trotz eines auf 3700 mAh geschrumpften Akkus. Somit bleibt genügend Zeit, die Inhalte auf dem 6,1 Zoll großen, mit 2340 x 1080 Pixeln hochauflösenden Bildschirm zu genießen. Die Bildwiederholrate pendelt sich je nach wiedergegebenem Inhalt zwischen 10 und 120 Hertz ein. Also, ein wahrer Augenschmeichler mit einer enormen Helligkeit von 1500 Nits.

Deutliche Anpassung gab es bei Samsungs diesjährigen Einstiegermodell in die Spitzenklasse bei den Kameras. Das Hauptobjektiv knipst nun super scharfe Bilder mit bis zu 50 Megapixel. Die Ultraweitwinkelkamera löst nach wie vor mit 12 Megapixeln auf. Neu ist ein echter, optischer 3fach Zoom des 10 Megapixel Telezooms. Alles in allem sind die Bilder scharf und detailliert, die KI schraubt aber in Sachen Farbgebung und Kontrast zu sehr nach oben, sodass alles etwas übersteuert wirken kann.

Platz für abertausende Fotos gibt es reichlich. Das Samsung Galaxy S22 ist in einer 128 GB Variante, sowie in einer 256 GB Ausführung verfügbar. Sollte der Massenspeicher ausgereizt sein, dann kann mithilfe einer MicroSD im Handumdrehen aufgestockt werden.

Vorteile

  • Super helles und scharfes OLED Display
  • Gutes Energiemanagement
  • Solider Exynos Prozessor
  • MicroSD Kartenslot
  • IP68 zertifiziert
  • Gute Kamera…

Nachteile

  • …mit einer KI, die es zu gut meint
  • Kein Netzteil im Lieferumfang 
  • Lange Ladezeit
Samsung Galaxy S22, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,1 Zoll Dynamic AMOLED Display, 3.700 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
  • Unsere bisher beste Innovation. Der Sensor nimmt viel Licht auf, das Objektiv kann Lichtreflexionen reduzieren und KI sorgt für eine intelligente Verarbeitung.
  • Der OIS-Korrekturwinkel wurde um 58 % verbessert und ermöglicht eine schnelle Bewegungsabtastung zur Stabilisierung. Super HDR passt die Farbe Frame für Frame an.
  • Mit dem hellen Display des Galaxy S22+/ S22 auch bei Sonnenlicht Inhalte gut ablesen können. Das atemberaubende Dynamic AMOLED-Display wurde für die Verwendung im Freien entwickelt, sodass du auch bei hellem Tageslicht Inhalte gut sehen kannst.
  • Team-Besprechung mit Google Duo. Filme und Videos zusammen ansehen und in hoher Qualität streamen.²
  • Unser bisher schnellster und leistungsstärkster Chip. Das bedeutet, eine schnellere CPU und GPU im Vergleich zu Galaxy S21 Ultra. Ein bedeutender Schritt für unsere Smartphone-Technologie.

iPhone 13 vs S22: Gesamtbewertung

Das S22 punktet insbesondere im Bereich des Displays, während das iPhone 13 mit einer hervorragenden Systemperformance überzeugt. Beide Geräte sind auf Top Niveau und brillieren mit einer hochwertigen Verarbeitung. Wer also eher optisch unterwegs ist und viel wert auf ein blitzschnelles, hochauflösendes Display setzt, ist bei Samsung besser aufgehoben. Fans schneller App- und Nutzungsgeschwindigkeiten, fahren mit dem iPhone 13 genau richtig.

iPhone 13 Pro vs Samsung Galaxy S22+ – Vergleich der mittleren Versionen

Display

Da das Galaxy S22+ um einiges größer ist als das iPhone 13 Pro, hat es auch einen größeren Bildschirm. Dieser Bildschirm ist auch ziemlich lebendig. as iPhone kommt nicht einmal annähernd an diese Helligkeit heran, aber sein kleinerer Bildschirm hat eine höhere Auflösung. Ob Du ein größeres oder kleineres Smartphone bevorzugst, ist Geschmackssache.

Kamera

Die uralte Frage, Galaxy-Kamera versus iPhone-Kamera? Das S22+ verfügt über bessere Sensoren, einen verbesserten Nachtmodus und erweiterte Bearbeitungsfunktionen. Aber die intelligenten Sensoren und der bessere Prozessor des iPhone 13 Pro bedeuten auch eine hervorragende Computerfotografie. An dieser Stelle ist es schwer zu sagen, was besser ist. Das iPhone erzeugt im Allgemeinen detaillierte, genauere Fotos, während das Galaxy lebendigere, farbintensivere Aufnahmen erstellt. 

Prozessor

Beide Geräte weisen eine hervorragende Systemgeschwindigkeit auf. Apple beweist jedoch auf dem “heimischen Metier” seine Stärke und hat die Nase vorne.

Akkulaufzeit

Geht es um die Akkulaufzeit, hat das S22+ die Nase vorne. Im Gegensatz zu den Standard-Versionen, stattet Samsung das S22+ mit einem größeren 4.500 mAh-Akku aus, der den 3.125 mAh des Pro alt aussehen lassen. Das Samsung hält so gut und gerne auch anderthalb Tage lang durch, Apples Pro-Version nur einen Tag.

iPhone 13 Pro – Einzelbewertung

Das Apple iPhone 13 Pro ist für die Nutzer geeignet, die ein exzellent verarbeitetes Flaggschiff-Smartphone mit grandioser Performance und fantastischem Display haben wollen.

Das Apple iPhone 13 Pro ist ein Smartphone der Extraklasse, das ein großartiges Gesamtpaket aufweist. So kann das Gerät mit bis zu 1 TB an internem Speicherplatz konfiguriert werden. Damit hast du extrem viel Platz für Fotos und Videos. Das Smartphone ist exzellent verarbeitet und gemäß IP68-Zertifizierung vor Wasser und Staub geschützt. 

Die Kameraqualität fällt gewohnt gut aus, die Farben werden natürlich dargestellt und insbesondere bei guten Lichtverhältnissen lassen sich gute Fotos schießen. Videos können in Ultra HD mit 60 FPS aufgenommen werden. Zudem verfügt das iPhone 13 Pro über ein Tele-Objektiv mit 3-fachem optischen Zoom, was einen zwanzigfachen digitalen Zoom ermöglicht. 

Das 6,1 Zoll große OLED-Display hat eine Auflösung von 2.532 x 1.170 Pixeln, sodass Inhalte scharf dargestellt werden. Sowohl Helligkeit als auch Farbdarstellung sind auf einem hohen Niveau. Somit lassen sich Inhalte auf dem Gerät auch im Freien gut ablesen. Außerdem bietet das Display seit dieser iPhone Generation endlich eine Bildwiederholrate von 120 HZ, welche Apple je nach Anwendungsfall variabel reduziert um Akku zu sparen. Natürlich ist auch bei diesem Apple Retina Display die Blickwinkelstabilität wieder sehr gut. 

Allen vorran der A15 Bionic

Der neue Apple A15 Bionic sorgt in Verbindung mit 6 GB RAM für exzellente Leistungswerte. Damit kannst du nicht nur sehr schnell im Netz surfen, auch anspruchsvolle Spiele werden flüssig in den höchsten Detailstufen spielbar sein. 

Obwohl der 3.095 mAh-Akku im Vergleich zur Konkurrenz von Android recht klein ausfällt, sorgt die optimale Abstimmung zwischen Software und Hardware bei Apple für grandiose Laufzeiten. Durch das bei den 13 Pro Modellen exklusive 120 Hz Display, welches als einziges die Bildwiederholrate bei starren Inhalten reduzieren kann, ist die Akkulaufzeit des iPhone 13 Pro besser als bei den normalen 13er Modellen.

Das iPhone 13 Pro hat ein recht hohes Gewicht. Schade ist zudem, dass 5G-mmWave nicht unterstützt wird. Außerdem ist der Preis wie bei Apple üblich sehr hoch.

Vorteile

  • Exzellente Leistungswerte
  • Sehr hohe Akkulaufzeit
  • Großartiges Display
  • Gute Kameraqualität
  • Wasser- und staubdicht
  • Bis zu 1 TB interner Speicherplatz
  • Umfangreiche Frequenzausstattung

Contra

  • Recht hohes Gewicht
  • kein 5G-mmWave
  • Hoher Preis
Angebot
Apple iPhone 13 Pro (256 GB) - Sierrablau
  • 6,1" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht
  • Der Kinomodus fügt automatisch geringe Tiefenschärfe hinzu und verschiebt den Fokus in deinen Videos
  • Pro Kamera-System mit neuen 12 MP Tele‑, Weitwinkel‑ und Ultraweitwinkel-Objektiven; LiDAR Scanner; 6x optischer Zoombereich; Makrofotografie; Fotografische Stile, ProRes Video, Smart HDR 4, Nachtmodus, Apple ProRAW, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • A15 Bionic Chip für superschnelle Performance

Samsung Galaxy S22+  – Einzelbewertung

Darf es ein bisschen mehr sein? Dann greif zum Samsung Galaxy S22+ dem großen Bruder des S22. Mit einer Bildschirmdiagonale von 6,6 Zoll wird das Gerät zum Multimedia Allrounder für die Hosentasche. Nicht nur die Bildschirmgröße spricht dafür, auch die Full-HD-Auflösung, hohe Farbtreue und knackige Kontraste sprechen für das Display im Samsung S22+. Dank einer maximalen Helligkeit von 1500 Nits kann das Display auch in einer sehr hellen Umgebung brillieren. Die Bildwiederholrate liegt zwischen 10 und 120 Hz.

Auch der Akku bringt ein Plus im S22+. Während das Einsteigermodell mit gerade einmal 3700 mAh Strom im Akku daherkommt, hat das S22+ mit 4500 mAh und einer Laufzeit von knapp 10 Stunden eindeutig den längeren Atem. Dafür sorgt auch das Energiemanagement des Exynos 2200 Prozessors, welcher zusammen mit 8 Gigabyte auch für die gute Performance im Samsung Galaxy S22+ sorgt. Greifst du zum amerikanischen Modell, gibt es übrigens einen weitaus schnelleren Snapdragon SoC.

Einen klaren Schritt nach vorne verzeichnet Samsung mit der S22 Reihe in Sachen Kameratechnik. Auch im S22+ steckt das Triple System, welches aus einem 50 Megapixel Hauptobjektiv, einem 12 Megapixel Ultraweitwinkel und einem 10 Megapixel Telezoom, mit echtem 3fach optischem Zoom besteht. Der optische Zoom funktioniert hervorragend, schaltet sich der digitale Zoom allerdings hinzu, dann wirken die Bilder, je nach Vergrößerungsstufe mal mehr und mal weniger matschig. 

Beim Massenspeicher hat der Nutzer die Wahl zwischen 256 Gigabyte und 512 Gigabyte. So oder so kann er mittels MicroSD nachjustieren. An diesem Feature hält Samsung, sehr zur Freude seiner Nutzer fest.

Vorteile

  • Super helles und super scharfes Display
  • Bessere Laufzeit als beim S22
  • Solider Exynos 2200 Prozessor
  • IP68 zertifiziert
  • Gute Kameraleistung…

Nachteile

  • …KI und Digitalzoom arbeiten allerdings nicht optimal
Samsung Galaxy S22+, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,6 Zoll Dynamic AMOLED Display, 4.500 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Handy in Green, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
  • Unsere bisher beste Innovation. Der Sensor nimmt viel Licht auf, das Objektiv kann Lichtreflexionen reduzieren und KI sorgt für eine intelligente Verarbeitung.
  • Der OIS-Korrekturwinkel wurde um 58 % verbessert und ermöglicht eine schnelle Bewegungsabtastung zur Stabilisierung. Super HDR passt die Farbe Frame für Frame an.
  • Mit dem hellen Display des Galaxy S22+/ S22 auch bei Sonnenlicht Inhalte gut ablesen können. Das atemberaubende Dynamic AMOLED-Display wurde für die Verwendung im Freien entwickelt, sodass du auch bei hellem Tageslicht Inhalte gut sehen kannst.
  • Team-Besprechung mit Google Duo. Filme und Videos zusammen ansehen und in hoher Qualität streamen.²
  • Unser bisher schnellster und leistungsstärkster Chip. Das bedeutet, eine schnellere CPU und GPU im Vergleich zu Galaxy S21 Ultra. Ein bedeutender Schritt für unsere Smartphone-Technologie.

iPhone 13 Pro vs S22+: Gesamtbewertung

Im mittleren Segment gefällt uns das S22 besser, denn es kann gleich in zwei Kategorien überzeugen: Akkulaufzeit und Display, wohingegen das Apple iPhone 13 Pro sich “nur” mit dem A15-Prozessor absetzt. In allen anderen Kategorien erreichen beide Geräte gute Werte. Alles in allem macht man mit beiden Handys nichts falsch, wenn auch stolze Preise abgerufen werden.

iPhone 13 Pro Max vs Samsung Galaxy S22 Ultra – Vergleich der Flaggschiffe

Display

Eine granularere Aktualisierungsratensteuerung bis auf ein Hertz und damit ein effizienterer Stromverbrauch des Displays ist auch für das Galaxy S22 Ultra vorgesehen, während das iPhone 13 Pro Max einen Bereich von 10 Hz bis 120 Hz erreichen kann. Die Steuerung der Bildwiederholfrequenz ist jedoch etwas intelligenter, indem die Geschwindigkeit im laufenden Betrieb angepasst wird, auch während Du das Display berührst. In Bezug auf die Batterieeffizienz kann sich die 120-Hz-Implementierung von Apple als überlegen erweisen. 

Das S22 Ultra schlägt mit einer aktiven Digitizer-Schicht zurück, die es ihm ermöglicht, auf den S Pen-Stift von Samsung zu reagieren, der zum ersten Mal seit der Note 20-Serie in einem Silo auf dem Telefon selbst verstaut wird, wodurch das Ultra zu einer allmächtigen Eingabe wird Maschine.

Kamera

Verglichen mit der dreifachen 12-Megapixel-Kamera des iPhone 13 Pro Max klingen die Kameraspezifikationen des Galaxy S22 Ultra vielleicht wie etwas Außerirdisches. Samsung platziert eine 108-Megapixel-Hauptkamera mit größerer Blende im Gerät, um mehr Licht einzufangen. Das 13 Pro Max hat jedoch den größten Sensor, der jemals in ein iPhone und auch Smartphone eingebaut wurde. Die zusätzlichen Fähigkeiten der S22 Ultra-Hauptkamera helfen bei schlechten Lichtverhältnissen möglicherweise nur wenig dagegen.

Prozessor

Wie es üblich geworden ist, wischt der Apple A15-Prozessor im iPhone 13 Pro Max sowohl mit dem Exynos 2200 als auch mit dem Snapdragon 8 Gen 1 den Boden ab.

Akkulaufzeit

Beide Telefone sind mit großen Akkus ausgestattet. Wir haben also nicht weniger vom S22 Ultra als vom 13 Pro Max erwartet. Bei den Gaming-Akku-Benchmarks liegt es auf Augenhöhe mit dem iPhone 13 Pro Max, das es geschafft hat, zu den Flaggschiffen mit der besten Akkulaufzeit zu gehören.

iPhone 13 Pro Max – Einzelbewertung

Wer neben dem besten Fotohandy auch als Gesamtpaket das Nonplusultra sucht, der fährt mit dem Apple iPhone 13 Pro Max genau richtig.

Wer das iPhone 13 Pro Max in der Hand hält, wird merken, dass dieses Gerät mit satten 238 Gramm und 6,7 Zoll wirklich MAXimal groß und schwer ist, was das Gerät kolossal und wertig erscheinen lässt. Diese Wertigkeit wird auch durch die qualitative Materialwahl und Verarbeitung samt robustem Edelstahlrahmen unter Beweis gestellt. Selbstverständlich lässt Apple es sich nicht nehmen, das Gerät mit einer IP68-Zertifizierung zu versehen, womit es gegen Wasser und Staub geschützt ist.

Wie es sich für ein High-End Smartphone gehört, ist das iPhone 13 Pro Max mit Wifi 6 und 5G Kompatibel. Letzteres wird durch eine breite Frequenzabdeckung unterstützt, sodass Du den neuen Mobilfunkstandard nahezu überall auf der Welt genießen kannst.

Das Flaggschiff der 13er-Serie von Apple kommt auf dem ersten Blick mit dem gleichen Kamera-Setup wie sein Vorgänger daher, im Detail wurde jedoch einiges verbessert. Mit Hilfe neuer Sensoren, überarbeiteter Lichtaufnahme und 3-fach optischen Zoom beim Teleobjektiv gelingen Dir nun noch bessere Foto- und Videoaufnahmen bei allen Lichtverhältnissen. Zudem vereinfacht Apple es seinen Nutzern 4K-Videos zu produzieren, dank eines eigenen Workflows von der Aufnahme bis hin zum Cutten des Videos.

Display mit adaptiver Bildwiederholrate

Mit dem iPhone 13 Pro Max feiert der kalifornische Hersteller Premiere, denn er stattet den Bildschirm erstmalig mit der intelligenten, adaptiven Bildwiederholrate aus. So wird beispielsweise bei einfachen Inhalten wie einem statischen Dokument die Rate auf 10 Hz minimiert, um nicht unnötig Strom zu verbrauchen. Da, wo es genutzt werden kann, wird die volle Geschwindigkeit (120 Hz) ohne Weiteres entfaltet. Das Display brilliert zudem mit einer hohen Auflösung von 2778 x 1284 Pixeln und bis zu 1000 cd/m² Helligkeit.

Wenn es um Leistungsstärke geht, ist es fast schon Ehrensache, dass Apple hier ganz oben mitspielen möchte. Der neue Apple A15 Bionic Chip ist der derzeit stärkste SoC, den Du auf dem Markt finden kannst und weiß somit in allen Lebenslagen, von Multitasking bis hin zu anspruchsvollen Anwendungen und Games, zu überzeugen. 

Ein weitere Vorteil des A15-SoCs ist die verbesserte Energieeffizient. Zusammen mit der adaptiven Bildwiederholrate holt das iPhone 13 Pro Max beim dauerhaften Websurfen mit eingeschalteten Wifi ganze 17 Stunden und 41 Minuten Bildschirmzeit heraus.

Wer ein neues Apple-Gerät kauft, der weiß, dass er geldtechnisch tief in die Tasche greifen muss. Dafür erhältst Du auch das absolute High-End-Nonplusultra

Vorteile

  • Gute Konnektivität
  • Präzises GPRS
  • Helles Display
  • Adaptive Bildwiederholrate bis zu 120 Hz
  • Starke Systemgeschwindigkeit
  • Top Akkulaufzeiten

Nachteile

  • Stolzer Preis
Angebot
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB) - Sierrablau
  • 6,7" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht
  • Der Kinomodus fügt automatisch geringe Tiefenschärfe hinzu und verschiebt den Fokus in deinen Videos
  • Pro Kamera-System mit neuen 12 MP Tele‑, Weitwinkel‑ und Ultraweitwinkel-Objektiven; LiDAR Scanner; 6x optischer Zoombereich; Makrofotografie; Fotografische Stile, ProRes Video, Smart HDR 4, Nachtmodus, Apple ProRAW, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
  • A15 Bionic Chip für superschnelle Performance

Samsung Galaxy S22 Ultra  – Einzelbewertung

In der diesjährigen S22-Reihe fällt das Samsung Galaxy S22 Ultra besonders auf. Nicht nur das Design erinnert an das Samsung Galaxy Note, welches keine Neuauflage mehr bekommen wird. Auch im Gehäuseinneren verbirgt sich ein Feature, welches das Note einst besonders gemacht hat. Die Rede ist vom S-Pen, Samsungs Eingabestift für Tablets und Smartphones. Hiermit macht die Bedienung des 6,6 Zoll messenden QHD Displays, mit einer Bildwiederholrate bis zu 120 Hz besonders Spaß.

Im Inneren des Gerätes steckt natürlich weitaus mehr, als nur der S-Pen. In den europäischen Modellen der gesamten S22-Reihe gibt der Samsung eigene Exynos 2200 Prozessor den Takt mit bis zu 2,8 GHz an. Flaggschiffe anderer Hersteller können das S22 Ultra hierfür allerdings nur belächeln. Nichtsdestotrotz ist die Performance des Gerätes viel mehr als nur zufriedenstellend. Alles läuft flüssig und stabil, wie man es gewohnt ist. Allerdings könnte sich der Nutzer angesichts der Preisklasse mehr Leistung wünschen.

Beim Arbeitsspeicher hat der Nutzer die Wahl zwischen 8 und 12 GB RAM und auch beim Massenspeicher kann gewählt werden. Je nach Geldbeutel stehen dem Samsung Galaxy S22 Ultra Nutzer Speicherkapazitäten zwischen 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB zur Verfügung. Beim Energiespeicher hingegen entfallen die Auswahlmöglichkeiten. Hier gibt es für alle 5000 mAh, welche das S22 Ultra locker 2 Tage lang mit Energie versorgen.

Echtes Highlight im Samsung Galaxy S22 Ultra ist das Kameramodul. Neben einer 108 (!) Megapixel Hauptkamera gibt es das typische, weitwinklige 12 Megapixel Objektiv und zwei Teleobjektive mit optischem Zoom. Eins sorgt für eine 3 fache Vergrößerung und das zweite holt das Motiv bis zu einer 10 fachen Vergrößerung an Dich ran. Im Gegensatz zum digitalen Zoom, gibt es bei der optischen Variante rein gar nichts zu meckern. Die Bilder sind allesamt knackig scharf. Lediglich die KI übertreibt in Sachen Farben und Kontrast.

Vorteile

  • Super helles, super scharfes QLED Display
  • S-Pen Eingabestift im Gehäuse
  • Solider Exynos 2200 SoC
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • IP68 zertifiziert
  • Bis zu 1 TB Speicherplatz
  • Hervorragendes Kamerasetup

Nachteile

  • Bei den Fotos meint es die KI manchmal zu gut
  • Der Prozessor ist einem Modell in dieser Preisklasse nicht würdig
Samsung Galaxy S22 Ultra, Android Smartphone ohne Vertrag, 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display, 5.000 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
  • Unser bisher schnellster und leistungsstärkster Chip. Das bedeutet, eine schnellere CPU und GPU im Vergleich zu Galaxy S21 Ultra. Ein bedeutender Schritt für unsere Smartphone-Technologie.
  • Helles Sonnenlicht ist für das helle Display des Galaxy S22 Ultra kein Problem. Das atemberaubende Dynamic AMOLED-Display wurde speziell für die Verwendung im Freien entwickelt, sodass du auch bei hellem Licht deine Inhalte gut sehen kannst.
  • Akku für den ganzen Tag und darüber hinaus. Der Akku kann sich intelligent an die Nutzung des Handys anpassen und hält über 24 Stunden.
  • Es ist unsere bisher beste Innovation. Der Sensor nimmt viel Licht auf, das Objektiv kann Lichtreflexionen reduzieren und KI sorgt für eine intelligente Verarbeitung.
  • Der OIS-Korrekturwinkel wurde um 58 % verbessert und ermöglicht eine schnelle Bewegungsabtastung zur Stabilisierung. Super HDR passt die Farbe Frame für Frame an.

iPhone 13 Pro Max vs S22 Ultra: Gesamtbewertung

Hier einen klaren Sieger zu küren, würde der Qualität der beiden Flaggschiffe nicht gerecht werden. Alles in allem handelt es sich hier um die marktführenden Geräte der aktuellen Zeit. Etwaige Abweichungen in einzelnen Kategorien lassen sich zwar im Detail feststellen, sind jedoch von Laien im Alltag nicht zu bemerken. Es lässt sich jedoch festhalten, dass beide Hersteller ihren Stärken treu bleiben. Samsung bietet das bessere Display, Apple den besseren Prozessor.


Du bist nach diesem Artikel immer noch unentschlossen? Dann schaue Dir unsere Artikel zu den besten iPhones oder Samsung Handys an.

Levent

Letzte Aktualisierung am 7.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API