Handy mit großem Display: Große Smartphones im Überblick (2022)

Handy mit großem Display

Nachdem bis zur Einführung der Touchscreen-Displays kompakte Handys beliebter waren, sind seitdem Handys mit großem Display auf dem Vormarsch. Die Grenze zwischen Smartphone und Tablet ist teilweise verwaschen, sodass es kompakte Tablets in Handygröße gibt und große Handys im Tabletformat. Die Vorteile von großen Smartphones liegen klar auf der Hand: Du hast viel mehr Platz zum Filmeschauen, Zocken oder einfach, um die hohe Auflösung der Bildschirme zu genießen.

Heutzutage sind fast alle eingeführten Smartphones auf dem Markt mit einem riesigen Bildschirm ausgestattet, doch das alleine macht sie nicht automatisch empfehlenswert für diesen Artikel. Insbesondere, weil es so viel Auswahl gibt, ist es wichtig, ins Detail zu gehen und die Displays sowie die Gesamtqualität des Handys objektiv unter die Lupe zu nehmen.

Handy mit großem Display – Unsere Bestenliste im Kurzüberblick

Bestes Handy mit großem Display: iPhone 14 Pro Max

Apple iPhone 14 Pro (256 GB) - Dunkellila
  • 6,1" Super Retina XDR Display mit Always On und ProMotion
  • Dynamic Island, eine magische neue Art, mit dem iPhone zu interagieren
  • 48 MP Hauptkamera für bis zu 4x höhere Auflösung
  • Kinomodus jetzt in 4K Dolby Vision mit bis zu 30 fps
  • Action Modus für ruckelfreie, frei gefilmte Videos
Vorteile
  • Riesiges 120 Hz-Display
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Edles Design
  • Akkulaufzeit hervorragend
  • Extrem starkes SoC
Nachteile
  • Liegt schwer in der Hand

Selbst wenn man ein anderes Smartphone mit einem vergleichbar großen Display neben das Apple iPhone 14 Pro Max stellt, wirkt letzteres immer noch riesig. Das Gewicht von 240 Gramm und die zusätzlichen zwei Gramm, die Apple gewagt hat, auf die Waage zu bringen, verstärken diesen Eindruck noch. Trotz des hohen Gewichts liegt das Smartphone gut in der Hand, da es nicht zu kopflastig ist.

Das 6,7 Zoll große Super Retina XDR OLED-Display des iPhone 14 Pro Max arbeitet mit einer dynamischen Bildwiederholfrequenz von 1 bis 120 Hz und einer Auflösung von 2796 x 1290. Bei eingeschaltetem Umgebungslichtsensor leuchtet das reinweiße Display mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 1.057 cd/m2, die mit der des Vorgängers vergleichbar ist. Deutlich mehr als die von Apple empfohlenen 2.000 cd/m2 sind bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Bereichen möglich (APL18). Wer möchte, kann die Helligkeit auch manuell auf bis zu 855 cd/m2 einstellen.

Die Funktionen Dynamic Island und Always-On-Display (AOD) sind neu in iOS 16 und auf dem Apple iPhone 14 Pro Max verfügbar. Ersteres ist eine Softwarelösung, um die Löcher zu verbergen und die Informationen laufender Programme kompakt und optisch darzustellen. Im normalen Gebrauch gefällt uns das sehr gut und wir halten es für sehr nützlich. Das Feature war bisher meist nur in Apples eigenen Programmen verfügbar, aber auch andere App-Entwickler können die Schnittstelle gerne nutzen. Zusätzlich erhält das iPhone ein anpassbares AOD. Nichts Revolutionäres, aber es ist ganz nett gemacht und ziemlich praktisch.

Gleiche Kamera wie in der Pro-Version

Die Triple-Kamera auf der Rückseite ist die gleiche wie die des iPhone 14 Pro. Der neue 48-MP-Sensor zeichnet sich durch eine hohe Detailgenauigkeit und eine ausgewogene Bildkomposition aus. Darüber hinaus sorgt die Sensorverschiebungsstabilisierung der zweiten Generation in Kombination mit der optischen Bildstabilisierung für eine ruhige Hand. Obwohl einige Kunden über Probleme bei der Verwendung von HDR klagen, ist dieses Problem bei uns noch nicht aufgetreten.

Der Apple A16 Bionic Prozessor, der auf 6 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann, treibt das Apple iPhone 14 Pro Max an. Der SoC übertrifft die gesamte Android-Konkurrenz in Sachen CPU-Leistung locker.

Für jedes Spiel im App Store und auch für kommende Titel in den kommenden Jahren bietet die A16-GPU mehr als ausreichend Leistung. Das riesige Display bietet im Vergleich zum iPhone 14 Pro deutliche Vorteile für Gamer durch die größere Displayfläche.

Android Smartphone mit großem Display: Samsung Galaxy S22 Ultra

Samsung Galaxy S22 Ultra, Android Smartphone, 6,8 Zoll Dynamic AMOLED Display, 5.000 mAh Akku, 128 GB/8 GB RAM, Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
  • Unser bisher schnellster und leistungsstärkster Chip. Das bedeutet, eine schnellere CPU und GPU im Vergleich zu Galaxy S21 Ultra. Ein bedeutender Schritt für unsere Smartphone-Technologie.
  • Helles Sonnenlicht ist für das helle Display des Galaxy S22 Ultra kein Problem. Das atemberaubende Dynamic AMOLED-Display wurde speziell für die Verwendung im Freien entwickelt, sodass du auch bei hellem Licht deine Inhalte gut sehen kannst.
  • Akku für den ganzen Tag und darüber hinaus. Der Akku kann sich intelligent an die Nutzung des Handys anpassen und hält über 24 Stunden.
  • Es ist unsere bisher beste Innovation. Der Sensor nimmt viel Licht auf, das Objektiv kann Lichtreflexionen reduzieren und KI sorgt für eine intelligente Verarbeitung.
  • Der OIS-Korrekturwinkel wurde um 58 % verbessert und ermöglicht eine schnelle Bewegungsabtastung zur Stabilisierung. Super HDR passt die Farbe Frame für Frame an.
Vorteile
  • Super helles, super scharfes QLED Display
  • S-Pen Eingabestift im Gehäuse
  • Solider Exynos 2200 SoC
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • IP68 zertifiziert
  • Bis zu 1 TB Speicherplatz
  • Hervorragendes Kamerasetup
Nachteile
  • Bei den Fotos meint es die KI manchmal zu gut
  • Der Prozessor ist einem Modell in dieser Preisklasse nicht würdig

In der diesjährigen S22-Reihe fällt das Samsung Galaxy S22 Ultra besonders auf. Nicht nur das Design erinnert an das Samsung Galaxy Note, welches keine Neuauflage mehr bekommen wird. Auch im Gehäuseinneren verbirgt sich ein Feature, welches das Note einst besonders gemacht hat. Die Rede ist vom S-Pen, Samsungs Eingabestift für Tablets und Smartphones. Hiermit macht die Bedienung des 6,6 Zoll messenden QHD Displays, mit einer Bildwiederholrate bis zu 120 Hz besonders Spaß.

In der diesjährigen S22-Reihe fällt das Samsung Galaxy S22 Ultra besonders auf. Nicht nur das Design erinnert an das Samsung Galaxy Note, welches keine Neuauflage mehr bekommen wird. Auch im Gehäuseinneren verbirgt sich ein Feature, welches das Note einst besonders gemacht hat. Die Rede ist vom S-Pen, Samsungs Eingabestift für Tablets und Smartphones. Hiermit macht die Bedienung des 6,6 Zoll messenden QHD Displays, mit einer Bildwiederholrate bis zu 120 Hz besonders Spaß.

Im Inneren des Gerätes steckt natürlich weitaus mehr, als nur der S-Pen. In den europäischen Modellen der gesamten S22-Reihe gibt der Samsung eigene Exynos 2200 Prozessor den Takt mit bis zu 2,8 GHz an. Flaggschiffe anderer Hersteller können das S22 Ultra hierfür allerdings nur belächeln. Nichtsdestotrotz ist die Performance des Gerätes viel mehr als nur zufriedenstellend. Alles läuft flüssig und stabil, wie man es gewohnt ist. Allerdings könnte sich der Nutzer angesichts der Preisklasse mehr Leistung wünschen.

Beim Arbeitsspeicher hat der Nutzer die Wahl zwischen 8 und 12 GB RAM und auch beim Massenspeicher kann gewählt werden. Je nach Geldbeutel stehen dem Samsung Galaxy S22 Ultra Nutzer Speicherkapazitäten zwischen 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB zur Verfügung. Beim Energiespeicher hingegen entfallen die Auswahlmöglichkeiten. Hier gibt es für alle 5000 mAh, welche das S22 Ultra locker 2 Tage lang mit Energie versorgen.

Echtes Highlight im Samsung Galaxy S22 Ultra ist das Kameramodul. Neben einer 108 (!) Megapixel Hauptkamera gibt es das typische, weitwinklige 12 Megapixel Objektiv und zwei Teleobjektive mit optischem Zoom. Eins sorgt für eine 3 fache Vergrößerung und das zweite holt das Motiv bis zu einer 10 fachen Vergrößerung an Dich ran. Im Gegensatz zum digitalen Zoom, gibt es bei der optischen Variante rein gar nichts zu meckern. Die Bilder sind allesamt knackig scharf. Lediglich die KI übertreibt in Sachen Farben und Kontrast.

Hervorragende Verarbeitung: Samsung Galaxy S21 Ultra 5G

Angebot
Samsung Galaxy S21 Ultra 5G Smartphone 128GB Phantom Black Android 11.0 G998B
  • Samsung Galaxy S21 Ultra 5G Smartphone 128GB Phantom Black Android 11.0 G998B
Vorteile
  • Gute Akkulaufzeit
  • Sehr schnelles Aufladen
  • Mega großes Display mit sehr hoher Auflösung
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Sehr gute Performance
Nachteile
  • Nicht alle Spiele auf den höchsten Grafikeinstellungen ruckelfrei spielbar
  • Erweiterung des Speichers nicht möglich

Mit einer Bildschirmdiagonale von 6,8 Zoll ist das S21 Ultra 5G ein echtes Biest und dank der länglich und schlanken Passform, fühlt es sich in der Hand nicht gigantisch an und ist einfach zu bedienen. Das Display verfügt über eine adaptive Aktualisierungsrate von zwischen 10 und 120 Bildern pro Sekunde. In der Praxis sieht das Bild immer super glatt aus. Der Samsung Exynos 2100 treibt das Samsung Handy an und sorgt zusammen mit 12 GB Arbeitsspeicher für die nötige Power.

Das Top-Modell von Samsung, das Galaxy S21 Ultra, fällt durch ein komplett neues Design auf, denn der Metallrahmen fließt bei diesem Modell um die Kamera herum. Die Verarbeitung fällt sehr gut aus, die Spaltmaße sind nicht zu weit auseinander und das Smartphone hält Druck und Verwindungsversuchen stand. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite setzt Samsung auf Corning Gorilla Glas Victus, sodass das Handy gut vor Kratzern geschützt ist.

Der OLED-Bildschirm ist 6,8 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 3.200 mal 1.440 Pixeln. Auch dieses Smartphone ist damit bestens geeignet, um Filme oder Serien unterwegs zu schauen. Die Kontrastdarstellung und Blickwinkelstabilität fallen sehr gut aus. Außerdem ist die Helligkeit sehr hoch, diese konnte im Vergleich zum Vorgänger sogar gesteigert werden. Der im Galaxy S21 Ultra verbaute Chip, der Exynos 2100, sorgt für eine sehr gute Performance.

Quelle: Technikfehler

Auch der Arbeitsspeicher ist mit 12 GB sehr großzügig bemessen. Bei alltäglicher Nutzung ist das Handy somit sehr flott unterwegs. Die meisten Spiele lassen sich damit auch wunderbar flüssig spielen. Bei sehr anspruchsvollen Spielen kann es allerdings vorkommen, dass diese nicht auf den allerhöchsten Grafikeinstellungen richtig flüssig laufen, sodass du hier kleine Abstriche machen musst.

Die Akkulaufzeit fällt mit 13 Stunden und 10 Minuten bei alltäglicher Nutzung im WLAN ziemlich gut aus. Vollständig aufgeladen ist das Handy in knapp über eine Stunde, sodass du sehr schnell wieder einen vollen Akku hast.

120 Hz-Display: Motorola Moto G60s – 120 Hz-Display

Angebot
Motorola moto g60s Smartphone (6,8"-FHD+-Display, 64-MP-Kamera, 6/128 GB, 5000 mAh, Android 11), Dunkelblau, inkl. Schutzcover [Exklusiv bei Amazon]
  • Schnellstes TurboPower-Aufladen aller Zeiten. Mit 50W-TurboPower-Aufladen(1) haben Sie in gerade mal 8 Minuten wieder Akku-Power für den ganzen Tag.
  • 6,8"-HDR10-FHD+-Display mit 120 Hz. Genießen Sie alles in brillanten, lebensechten Farben auf dem ultrabreiten Max Vision-Display mit einer extrem hohen Bildwiederholfrequenz.
  • Optimierter MediaTek Helio-G95-Prozessor.(4) Auf dem superflüssigen Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz können Sie stundenlang spielen, Videos streamen, fotografieren oder mit Ihren Freunden chatten, ohne die kleinste Kleinigkeit zu verpassen.
  • 64-MP-Vierfach-Kamerasystem. Nehmen Sie gestochen scharfe, brillante Bilder bei schwachem Licht, atemberaubende Ultra-Weitwinkel-Fotos, faszinierende Close-Ups, wunderschöne Porträts und noch vieles mehr auf.
  • 128 GB interner Speicher.(2) Sie haben jede Menge Speicherplatz für Ihre Fotos, Filme, Songs, Apps und Spiele.
Vorteile
  • Starkes 120 Hz-Display
  • Schnelles Aufladen
  • Großer Akku
  • Zügige Performance
  • Gute Preis-Leistung
Nachteile
  • Keine Stereo-Lautsprecher

Das Motorola Moto G60s überzeugt mit einem hochwertigen Bildschirm, denn es vereint fleißig eine hohe Auflösung FullHD+, gute Kontrast- und Helligkeitsparameter zur fast perfekten Technik. Der Mediatek Helio G95-Prozessor ist ein äußerst leistungsfähiger Chipsatz, der nicht nur mit der Android-Oberfläche, sondern auch mit ressourcenintensiven Aufgaben problemlos zurechtkommt. Auch in anderen Bereichen wie beispielsweise der Akkulaufzeit fährt das Gerät seine Muskeln aus und hält durchschnittlich zwei Tage durch.

Das Motorola Moto G60s ist aufgrund seines riesigen Bildschirm und des Gamer-freundlichen Chipsatzes, besonders gut zum Zocken geeignet. 

Auch US-amerikanische Hersteller Motorola möchte das Feld der Handys mit großen Display betreten und tut dies mit einem 6,8 Zoll 120 Hz-Display, der eine ordentliche Auflösung von 2480 x 1080 Pixeln bietet. Darüber hinaus ist es HDR10 zertifiziert, wodurch es eine extrem hohe Helligkeitsstufe besitzt. Es verfügt über eine gute Blickwinkelstabilität und glänzt selbst bei sonnigem Wetter mit einer guten Ablesbarkeit.

Motorola spendiert dem Moto G60s den MediaTek Helio G95 SoC, der eine extrem niedrige Latenz zwischen GPU und Display erreicht, was insbesondere beim Spielen aufwendiger Games für gute Ergebnisse sorgt. Folglich ist die alltägliche Nutzung der Software in einer zügigen Geschwindigkeit möglich, was durch das 120 Hz-Display und 4 GB RAM noch begünstigt wird. 

Nicht nur das Display ist üppig ausgestattet, sondern auch der riesige 5000 mAh-Akku, der den Verbrauch des IPS-Panels gut kompensiert. Somit verfügt das Moto G60s über eine ansprechende Akkulaufzeit von knapp 13 Stunden (dauerhaftes Websurfen).

Außerdem wurde auch nicht an der Verarbeitungsqualität gespart, sodass Du hier einen soliden IP52-Standard erhältst, der eine Wasserabweisung verspricht. Das Kunststoffgehäuse fühlt sich dank der strukturierten Oberfläche sehr wertig an und sieht auch so aus.

Leider bietet das Gerät keine Stereo-Lautsprecher, sodass Du besser auf eine externe Audioquelle zurückgreifen solltest.

Riesiges Display: Samsung Galaxy Z Fold 4

Samsung Galaxy Z Fold4 5G Mobiltelefon ohne SIM-Karte Android Klapp-Smartphone 256 GB, Phantom Black, inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]
  • Immersiv – zurückgeschobene Blenden und eine Under-Display-Kamera auf einem atemberaubenden 7,6“ / 19,21 cm Infinity-Flex-Display bedeuten eine Menge Bildschirm
  • Multi Window – ob Sie zwischen Texten wechseln oder E-Mails abrufen möchten, der erweiterbare Hauptbildschirm mit Multi Window macht‘s möglich
  • Multitasking – Fügen Sie zur Apps zur Taskbar hinzu, um schnell zu navigieren und zwischen Apps zu springen.
  • Robust innen und außen – das Galaxy Z Fold4 besteht aus Materialien, die nicht nur atemberaubend aussehen, sondern auch langlebig sind; dies ist das robusteste Samsung Galaxy Z-Fold aller Zeiten.
  • IPX8 Wassergeschützt – Abenteuerlust bei Regen oder Sonnenschein. Keine Angst vor der Wettervorhersage mit einem wassergeschützen Klapp-Smartphone ohne Vertrag.
Vorteile
  • Sehr helles und klares Display
  • Multitasking-Wunder
  • Starkes Kamera-Setup
  • Intelligente Falt-Mechanik
Nachteile
  • Kein Netzteil im Ladeumfang

Es ist leicht, das Galaxy Z Fold 4 mit dem Vorjahresmodell zu verwechseln. Das liegt daran, dass 1) Samsung zuvor hervorragende Arbeit bei der Entwicklung eines Rahmens geleistet hat, der 2) sich zu einem Tablet mit vernünftiger Größe aufklappen lässt und 3) bequem in die meisten Taschen passt. Der Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1-CPU sorgt dafür, dass eine beliebige Anzahl von Apps problemlos ausgeführt werden kann, und der 12 GB große Arbeitsspeicher ist mehr als genug, um selbst die anspruchsvollsten Aktivitäten zu bewältigen.

Wenn man sich das Z Fold 4 genau anschaut, erkennt man Samsungs Bemühungen im Vergleich zum Vorjahr: schlankere Rahmen, rundere Displayränder und eine immer leichtere Standfläche. Die Möglichkeit, von einem kleinen in ein großes Display zu wechseln, ist das Hauptargument für faltbare Smartphones. Die beiden Bildschirme des Z Fold 4 sind die bisher besten von Samsung und machen es zum klaren Gewinner in dieser Kategorie gegenüber dem Z Fold 3.

Auf dem äußeren Cover Screen des Geräts befindet sich ein großes 6,2-Zoll-Dynamic-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bis 1 Hz. Wie beim Z Fold 3 erinnert das Seitenverhältnis des Telefons eher an eine TV-Fernbedienung als an etwas anderes. Tippe mit Leichtigkeit mit der Gleittastatur

Für wen ein Handy mit großem Display gedacht ist

In den letzten Jahren ist der Bedarf an großen Bildschirmen exponentiell gestiegen. Logisch natürlich, denn heutzutage machen die Leute immer mehr mit dem Smartphone. Dank superschnellem 5G-Internet und WLAN im Zug kannst Du beispielsweise öfter Filme, Serien und Youtube-Videos auf deinem Smartphone anschauen. In dieser Situation ist ein 4-Zoll-Bildschirm etwas weniger angenehm als ein 6,5-Zoll-Bildschirm. Kein Wunder also, dass Smartphones seit 2007 buchstäblich gewachsen sind.

Aus diesem Grund ist ein Handy mit großem Display für alle etwas, die gerne viel Platz für ihr Nutzungsverhalten einnehmen. Dabei ist es unerheblich, ob Du ein Serienfreak, Filmefreund, Streamer, Zocker oder Businessmensch bist. Dank der weiten Bildschirmdiagonale und hochauflösenden Displays bist Du mobil voll ausgestattet und kannst von überall aus loslegen.. 

Handy mit großem Display: Unsere Auswahl- und Bewertungskriterien

Du wolltest schon immer wissen, wie wir zu unseren Bestenlisten kommen? Dann schau’ dir unsere Bewertungskriterien an.

Akkulaufzeit

Der Akku versorgt die gesamte Hardware Ihres Smartphones mit Strom – vom Prozessor bis zum Display und anderen darin eingebauten Komponenten. Und es liegt auf der Hand, dass unterschiedliche Komponenten unterschiedlich viel Energie verbrauchen. Wir setzen jedoch voraus, dass ein Gerät bei durchschnittlicher Nutzung mindestens einen ganzen Tag lang durchhält, ganz gleich wie groß dessen Akkukapazität ist.

Bildschirmauflösung

Dieser Parameter ist für die Qualität und Klarheit der Anzeige verantwortlich und für Handys mit großen Display daher essenziell. Eine hohe Auflösung bietet ein angenehmeres Seherlebnis für Videos und Filme, Surfen und vieles mehr. Je höher die Auflösung, desto besser natürlich. Es ist unser strenges Kriterium, das kein hier genanntes Handy mit einem Display daherkommt, das weniger als eine HD+ Auflösung bietet.

Prozessor

Das „Gehirn“ eines Smartphones klingt technisch nach einem „Prozessor“. Seine Leistung wird durch die Anzahl der Kerne bestimmt.Es ist logisch, dass je mehr Kerne der Prozessor besitzt, desto produktiver und stabiler funktioniert das Gerät. Ein leistungsstarker Prozessor kann jedoch auch zu einem hohen Akkuverbrauch führen. Wir achten daher darauf, dass die Prozessor-Leistung und folglich System Performance zügig ist und der Akkuverbrauch in einem einvernehmlichen Verhältnis dazu steht.

Kamera

Bei heutigen Smartphones ist die Kamera ein wesentliches Attribut, daher geht der Wettlauf um Megapixel in diese Richtung weiter und sorgt für klare Linien und leuchtende Farben. Wir erinnern uns auch an die optische Stabilisierung (die nicht nur Fotos, sondern auch Videos klarer macht), Autofokus, Kamerasensor und ISO (ermöglicht qualitativ hochwertige Bilder unter allen Bedingungen). Natürlich interessieren uns nicht (nur) die technischen Angaben und Datenblätter in Bezug auf die Kameras, sondern die Ergebnisse im Bild- und Videoformat müssen stimmen.

Akku

Die Akkukapazität spielt eine führende Rolle, da sie für die Akkulaufzeit des Smartphones und dementsprechend für den Komfort verantwortlich ist. Lange Zeit war das Fehlen eines großen Akkus ein echtes Problem für einen modernen Benutzer – leistungsstarke Geräte mit ernsthafter Funktionalität, die an einem Tag buchstäblich „aufgebraucht“ waren. Heute ist es ein absolutes no go, zumindest für uns, wenn ein Smartphone bei moderater Nutzung nicht einen Tag lang durchhält.

Warum Smartphone-Bildschirme immer größer werden

Es gibt kein Unternehmen, das heute kein Smartphone mit einem riesigen Bildschirm herausgebracht hat. Neben so offensichtlichen Nachteilen wie der Ergonomie haben sie viele Vorteile, die Du vielleicht nicht vermutet hast. Große Telefone sind vielleicht schwieriger in unseren Händen zu halten, aber da unser Leben zunehmend davon abhängt, was auf den Bildschirmen passiert, entscheidet die Größe über die Fähigkeit, sich sowohl kognitiv als auch emotional mit dem, was auf dem Bildschirm angezeigt wird, zu verbinden.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass die Bildschirmgröße direkt und signifikant mit der Leistung der Schüler im Test zusammenhängt. Die Forscher führten ein Experiment durch, bei dem die Schüler einen einstündigen Film über die europäische Geschichte auf einem 3,5-Zoll-, 7-Zoll- und 10-Zoll-Gerät sahen. Als die Schüler schließlich getestet wurden, um ihr Wissen über den Film zu testen, stellten die Forscher fest, dass die Schüler umso besser auf den Test reagierten, je größer die Bildschirmgröße war.

In einem zweiten Experiment, bei dem untersucht wurde, wie gut die Schüler die Informationen zwei Monate später behalten, stellte sich heraus, dass die Unterschiede zwischen den Bildschirmen zusammenbrachen.

Kurzfristig waren also große Bildschirme für das Lernen unabdingbar, aber langfristig war das nicht der Fall. 

Große Bildschirme haben auch Nachteile

Natürlich haben große Bildschirme Nachteile. Die Interaktion mit einem taktilen Objekt wie einem Buch, die weniger Ablenkungen bietet und die Konzentration auf den Text erleichtert, scheint an dieser Stelle ein viel besserer Lernmechanismus zu sein als die meisten Bildschirme. Aber es ist ganz offensichtlich, dass der Informationskonsum in Zukunft auf Bildschirmen stattfindet und nicht auf toten Bäumen. Hersteller sollten sich überlegen, wie sie sie am besten gestalten, um sie sowohl für die kognitive Kommunikation als auch für das Lernen zu optimieren.

Die Lösung des Problems sind große Klappbildschirme wie Foldables, die neben dem modischen Faktor ein größeres Display in einem kleineren Volumen ergeben. 

Die Bedeutung von Großbildschirmen wurde in einer aktuellen Studie von Michigan und der Texas A&M University am deutlichsten. Sie fanden heraus, dass die Fähigkeit, mit den Inhalten zu interagieren und sie zu verstehen, deutlich abnimmt, wenn Menschen Videoinhalte auf kleineren Bildschirmen konsumieren. 

Wir sind im Nachteil, und wenn wir Nachrichten auf einem kleinen Bildschirm statt in einer Zeitung oder Zeitschrift sehen, verstärkt sich dieser Nachteil nur. Da immer mehr Menschen Nachrichten von Smartphones lesen, ist es unerlässlich, das Verständnis dessen, was wir lesen oder ansehen, zu maximieren. 

Neue Anforderungen sind der Grund

Smartphones werden zudem heute benötigt, um Hunderte von Benutzeraufgaben zu erledigen. Sie werden für einige Aufgaben unweigerlich besser sein als andere, kleinere Geräte. Große Bildschirme machen alles, was wir mit unseren Telefonen machen, viel einfacher, aber sie zwingen uns, die ganze Zeit ein riesiges Smartphone bei uns zu tragen.

Die großen Vorteile der Handys mit großem Displays und der Grund für deren Ausbreitung sind daher die bessere Lesbarkeit und ein verbessertes kognitives Verständnis. Das überwiegt für viele die Nachteile. Auf der anderen Seite ist es nachvollziehbar, warum auch noch kleinere Smartphones auf dem Markt zu finden sind. Nicht jeder liest auf den Geräten so viel oder das Handy wird nur für die einfache Kommunikation und schnelle Notizen oder Fotos genutzt. 

Deshalb kannst Du Techadvices vertrauen

Ob groß, ob klein, du schaust am besten bei Techadvices rein. Nachdem wir das Reimen und Dichten in eloquenter Form bereits vollumfänglich unter Beweis gestellt haben, sollte dein Vertrauen in unsere redaktionellen Fähigkeiten doch direkt da sein. Das hat Dir nicht gereicht? Auch, wenn dies absolut nicht nachvollziehbar ist, kannst Du dir gerne unseren Artikel zu High End Smartphones oder Mittelklasse Smartphones zu Gemüte führen. Dort wirst Du feststellen, dass wir stets gute Arbeit leisten.

Diese starke Qualität erreichen wir durch eine saubere Recherche, die mit einer sorgsamen Vorauswahl der jeweiligen Quellen beginnt. So kannst Du dir sicher sein, dass wir keiner Seite vertrauen, die einfach nur Hörensagen verbreitet, sondern wir berücksichtigen ausschließlich Fachartikel und echte Labortests von Experten. Dies hat den Vorteil, dass wir schnell zu den nötigen Informationen kommen, um Dir das beste Gerät für deinen Anspruch zu präsentieren.

Levent

Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

One Comment
  1. […] Auch in Sachen Bildwiederholrate kann der MediaTek Dimensity 1300 noch einige Jahre lang verwendet werden. Denn rein theoretisch kann er es mit Bildwiederholungen von 168 Hz aufnehmen. Bis dato gelten 144 Hz als Nonplusultra in der Welt der Smartphones. Damit zielt der Hersteller ohne jede Frage direkt in Richtung des Konkurrenten Qualcomm mit seinen Snapdragon Chips. Außerdem macht es ihn zur perfekten Wahl für kommende Handys mit großem Display. […]

Comments are closed.