E-SIM – Das sind die Vor- und Nachteile

e-sim vor und nachteile

Selbst wenn Du das neueste iPhone, Pixel oder Samsung-Gerät verwendest, das derzeit verfügbar ist, kann es sein, dass Du eine wichtige Funktion nicht kennst: Eine intelligentere oder modernere Variante der Standard-SIM-Karte ist die E-SIM-Karte, die auf der auf der Hauptplatine des Geräts bereits vorinstalliert ist. 

Neue Technologien gewinnen derzeit schnell an Bedeutung. Wenn jedoch die E-SIM-Unterstützung in Mobiltelefone der Mittelklasse aufgenommen wird, wird ihre Popularität noch viel mehr zunehmen. Vielleicht fragst Du dich, was genau E-SIM ist, wie es funktioniert oder welche Vor- und Nachteile diese Technologie bietet. In diesem Artikel werden wir speziell auf diese Themen eingehen.

Was ist die E-SIM Karte?

E-SIM Karte ist die Abkürzung für Embedded SIM Card. Eine digitale integrierte SIM-Karte wird als E-SIM bezeichnet. Dein Telefon stellt die Verbindung zum Mobilfunknetz mit denselben Technologien her, die auch die herkömmliche SIM-Karte in deinem Telefon oder deiner Smartwatch verwendet. E-SIM funktioniert auf ähnliche Weise. Im Vergleich zu herkömmlichen SIM-Karten sind E-SIMs in der Regel 10 Mal kleiner. Anders als normale SIMs müssen diese E-SIM-Karten nicht in das Telefon eingesetzt werden. Stattdessen werden diese E-SIM-Karten auf der Hauptplatine des Smartphones befestigt. Aus diesem Grund wird die E-SIM-Karte als Smartphone-Hardware betrachtet. Die E-SIM-Karte eines Telefons kann nicht entfernt werden. 

Du musst diese E-SIM-Karte nicht öffnen oder einlegen. Dies bedeutet, dass Du die Nummer der E-SIM-Karte praktisch ändern kannst, wenn Du dies wünschst. Das bedeutet, dass Du die alte SIM-Karte löschen und bei Bedarf andere SIM-Karten einlegen kannst. Das macht die Installation der E-SIM wesentlich einfacher. Durch die Einführung von E-SIM in Handys kannst Du die Vorteile von Dual-SIM ab sofort nutzen ohne einen zweiten SIM-Kartenslot zu haben.

Vorteile der E-SIM

Durch die Verwendung von E-SIM haben alle Telefone, die zuvor das Merkmal hatten, nur eine physische SIM-Karte zu verwenden, nun den Vorteil von Dual-SIM. Zum Beispiel unterstützen aktuelle iPhones nur die Verwendung einer einzigen physischen SIM-Karte. Selbst wenn Du es wolltest, kannst Du hier nicht zwei SIM-Karten verwenden. Dank E-SIM kannst Du jedoch von zwei verschiedenen Diensten der Mobilfunkanbieter profitieren. Nützliche Tipps und Hilfestellung zu Mobilfunktarifen gibt es übrigens auf Inside-sim.de.

Die Tatsache, dass die E-SIM so klein ist, ist ein weiterer großer Vorteil. E-SIM ist eine SIM-Karte, die zehnmal kleiner ist. Sie ist nur ein Drittel so groß wie eine Nano-SIM. Durch die Befestigung der E-SIMs auf der Hauptplatine wird erheblich Platz gespart. Dadurch kann der Akku des Telefons größer sein und eine Vielzahl von Gadgets kann einfach angeschlossen werden.

Du brauchst keinen Stift in der Tasche zu haben, da die E-SIM mit der Hauptplatine verbunden ist und kein “Gefummel” am Gehäuse zum Öffnen des Slots notwendig ist. Der größte Vorteil der E-SIM ist, dass sie praktisch von jedem Anbieter erhältlich ist. Du musst dich also nicht darum kümmern, eine SIM-Karte aus einem anderen Land zu bekommen, wenn Du ins Ausland reist. Kontaktiere einfach den passenden Mobilfunkanbieter oder laden, um eine neue SIM-Karte zu registrieren, wenn Du längere Zeit in ein anderes Land reist. Die kurzfristige Einrichtung einer E-SIM ist in der Regel möglich.

Da diese SIM-Karte fest eingebaut ist, muss man keine Angst haben, sie zu verlieren. Und SIM-Tracking wird viel einfacher werden. Infolgedessen wird es einfacher sein, dein verlorenes Telefon zu finden.

Nachteile der E-SIM

Das Hauptproblem bei E-SIM-Karten ist, dass sie im Gegensatz zu herkömmlichen SIM-Karten nicht von einem Telefon auf ein anderes übertragen werden können, wenn Du dein Telefon wechselst. Wenn dein Smartphone aus irgendeinem Grund kaputt ist und Du die SIM-Karte herausnimmst und in ein anderes Telefon einsetzen möchtest, kannst Du das mit der E-SIM nicht ohne Weiteres tun. Vielmehr musst Du – oft kostenpflichtig – eine neue E-SIM beantragen. Das geht zwar in der Regel in Echtzeit, ist jedoch mit einer Gebühr verbunden.

Außerdem kannst Du die SIM-Karte nicht öffnen und in dein Modem oder ein anderes Gerät wie eine Smartwatch einlegen. Die Technologie könnte sich jedoch weiterentwickeln und wäre möglicherweise in der Lage, die SIM-Karte von einem Telefon auf ein anderes zu übertragen, wenn die E-SIM-Karte an Popularität gewinnt. Die SIM-Karte deines Telefons könnte durch einfaches Scannen des QR-Codes an einen anderen Ort gebracht werden. Aber in einer solchen Situation muss die Sicherheit erhöht werden.

Levent