Smartphone für Senioren – Ratgeber und Bestenliste (2022)

Smartphone fuer Senioren

Was für viele Menschen selbstverständlich ist, kann für die ältere Generation wie Hieroglyphen erscheinen – ein Smartphone für Senioren kann Abhilfe schaffen, wenn die Technik-Welt Dich oder deine Lieben erschlägt. Seniorenhandys sind speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit fortgeschrittenem Alter ausgerichtet und daher einfach zu bedienen, robust verarbeitet und mit vielen nützlichen Funktionen versehen. Gerade, wenn das Seh- oder Hörvermögen beeinträchtigt ist, kann mit einem speziellen Smartphone für Senioren die Kommunikation weiter abgesichert werden.

Familie, Freunde und Bekannte in Echtzeit und jederzeit zu erreichen, ist ein gutes Mittel gegen Einsamkeit im Alter. Mit einem Videotelefonat oder einer kurzen Sprachnachricht per WhatsApp kann in beide Richtungen kundgetan werden, dass alles in Ordnung ist oder ein lieber Gruß dagelassen werden. In diesem Artikel haben wir uns der Thematik rund um die besten Smartphones für Senioren angenommen und sorgfältig aussortiert, was nicht passt. Dennoch sind wir fündig geworden und möchten Dir nachfolgend unsere Senioren Handy Bestenliste vorstellen.

Warum Du Techadvices.de vertrauen kannst

Auf Techadvices.de sorgen wir uns um jedwede Personengruppe, von jung bis alt, groß und klein, reich oder arm und viele weitere. Im Bereich der Seniorenhandys ist es besonders wichtig, dass auf bestimmte Merkmale und die nötige Ausstattung geachtet wird. Dementsprechend spielt es uns in die Hände, dass wir ohnehin eine strukturierte, fundierte und vollkommen neutrale Recherche betreiben, bevor wir mit dem Verfassen eines Artikels beginnen. 

Das Ergebnis sind Artikel zu den besten Xiaomi Handys, Handys mit langer Akkulaufzeit oder eben Seniorenhandys. Glücklicherweise können wir nicht nur aus textlicher Hinsicht von unserer Erfahrung profitieren, sondern auch aufgrund unseres Technik-Wissens. Da wir bereits für führende Technik-Ratgeber unser Können in Dienstleistung stellten, bauen diese Artikel das noch um ein Vielfaches aus.

Smartphone für Senioren – Empfehlungen und Bestenliste

Doro 8080 (Bestes Gesamt)

Das Doro 8080 hat ein schönes Design mit einer praktischen Ladestation, kann aber auch über ein USB-C-Kabel aufgeladen werden. Es verfügt über einen relativ großen 5,7-Zoll-Bildschirm mit scharfer HD-Auflösung und hoher Helligkeit. 

Der Akku hält mindestens anderthalb Tage und Funktionen wie ein Fingerabdruckscanner sind ebenfalls vorhanden. Die Kameras liefern hervorragende Fotos und Videos und der Speicher ist mit 32 GB ausreichend groß. Die Systemgeschwindigkeit ist gerade bei den Kernfunktionen stabil und lässt nicht zu wünschen übrig.

Quelle: handymc

Die Software von Doro ist übersichtlich und bietet benutzerfreundliche Optionen für ältere Menschen. Durch Drücken der Notruftaste auf der Rückseite rufen Sie voreingestellte Kontakte und gegen Gebühr die Notrufzentrale von Doro an. Doro bietet auch eine übersichtliche Bedienungsanleitung.

Vorteile

  • Gute Ausstattung
  • GPS und NFC
  • Kontaktloses bezahlen
  • Einfache Bedienung
  • Anständige Kamera
  • Großes und helles Display

Nachteile

  • Akku kann nicht ausgewechselt werden

Emporia TOUCHsmart (mit WhatsApp)

Das Emporia TOUCHsmart ist das erste Senioren-Smartphone von Emporia. Das Gerät verfügt über einen großen 4,5-Zoll-qHD- Touchscreen (540 x 960 Pixel) und läuft mit Android 4.3 Jelly Bean. 

Der Internetzugang ist dank der Unterstützung von UMTS möglich . Die Android-Oberfläche wurde stark vereinfacht, sodass auch Nutzer ohne Smartphone-Erfahrung sofort damit arbeiten können. Unterhalb des Touchscreens befinden sich drei physische Tasten zum Tätigen von Anrufen, Beenden eines Anrufs und Zurückkehren zum Startbildschirm. 

Wie bei anderen Emporia-Geräten befindet sich auf der Rückseite eine SOS-Taste, mit der im Notfall fünf vorprogrammierte Nummern direkt erreicht werden können. 

Quelle: COMPUTER BILD

Die Schriftgröße von Textnachrichten ist anpassbar. Schließlich verfügt das Emporia SMART über einen 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor, einen 2.600-mAh-Akku, eine 8-Megapixel- Rückfahrkamera, eine 1-Megapixel-Frontkamera/Webcam , einen microSD-Kartensteckplatz , GPS , Bluetooth und UKW-Radio. 

Neu sind auch „eingeschränkte Nutzerprofile“, mit denen Eltern einstellen können, was ihre Kinder sehen dürfen. Darüber hinaus werden ab dieser Android-Edition Bluetooth 4.0 und die energieeffiziente Bluetooth SMART-Technologie standardmäßig unterstützt. Chrome ist als Standardbrowser mit Android 4.3 enthalten. Für Android 4.3 gibt es auch beliebte Apps wie WhatsApp und Angry Birds im Google Play Store (Android Market) erhältlich.

Vorteile

  • SOS-Taste
  • Schriftgröße anpassbar
  • Android
  • WhatsApp
  • Einfache Bedienung

Nachteile

  • Manchmal etwas langsam

Emporia SMART.5 (mit guter Kamera)

Schnell wird klar, dass man mit dem Emporia SMART.5 nicht mit einem zweitklassigen Telefon abgespeist wird. Die Verpackung ist schön und gut zusammengestellt und man möchte den Inhalt sofort auspacken. Das Gerät selbst – sicherlich das wichtigste – sieht sehr solide aus und ist sehr schön im Design. Schöne abgerundete Ecken, eine Soft-Touch-Rückseite und ein großer 5,5-Zoll-Bildschirm.

Neben dem Telefon findest Du verschiedene weitere praktische Funktionen. Zusätzlich zur unvermeidlichen Bedienungsanleitung findest Du auch ein sogenanntes Schulungsbuch. 

Wenn Du etwas nicht herausfinden kannst, schlägst Du es nach und wirst Schritt für Schritt mit Bildern versorgt, die helfen, das zu erreichen, was Du suchst.

Wenn Du das Gerät zum ersten Mal startest, erscheint ein emporia-Button, der die emporia-Schicht über dem Betriebssystem aktiviert. Das smart.5 läuft auf Android 10, allerdings wird die Oberfläche deshalb angepasst, was den Bedienkomfort erhöht und die Dinge vereinfacht. Auf dem Startbildschirm gibt es dann vier Schaltflächen oder Shortcuts, die nach Belieben ausgefüllt werden können. 

Quelle: SeppelPower

Das smart.5 beherbergt zwei Kameras. Auf der Rückseite ist die Standardkamera mit einer 12 Megapixel Kamera + 2x 2 mp Lesung und einem Blitz ausgestattet. Auf der Vorderseite befindet sich die 8 Megapixel Selfie-Kamera für beispielsweise Videotelefonie, Selfies und sogar Face Unlock. Die Fotoqualität ist in Ordnung, aber im Bereich Autofokus ist noch etwas zu holen und man sieht einen Unterschied zu Smartphones aus dem etwas höheren Segment.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Praktische Funktionen
  • Schulungsbuch
  • Schöne Verarbeitung

Nachteile

  • Kamera “nur” solide

Bea-fon M6 (mit langer Akkulaufzeit)

Das Bea-fon M6 ist ein elegantes modernes Smartphone mit großem Bildschirm 6,3 Zoll. Android-Betriebssystem und optional kannst Du das einfache Bea Fon-Menü mit vielen Senior-Funktionalitäten nutzen. Auf Wunsch lässt sich das Gerät mit Fingerabdrücken sichern und ist mit zwei Kameras auf der Rückseite und einer Selfie-Kamera auf der Vorderseite ausgestattet. Großer Akku für lange Standby- und Gesprächszeit.

Die eingebaute SOS-Taste lässt sich je nach Wunsch auf einen leisen Notruf oder lauten Alarm einstellen, optional kannst Du ein Track & Trace einstellen, damit die Position, an der Du dich dich gerade befindest, bestimmt werden kann (falls gewünscht).

Bea-Fon Desktop ist eine Benutzeroberfläche (Menü), die die Bedienung des Telefons erheblich erleichtert. Sie besteht aus drei Abschnitten, die mit Kacheln gefüllt werden können. So kannst Du ganz einfach Kontakte (mit Fotos), Internet und einfache Anwendungen im Schnellzugriff nutzen.

Vorteile

  • Lange Akkulaufzeit
  • Einfache Bedienung
  • Schnellzugriff
  • SOS-Taste
  • Track & Trace Funktion
  • Innovative Oberfläche
  • Erweiterbarer Speicherplatz

Nachteile

  • Interner Speicherplatz etwas gering

Alternative: Samsung Galaxy A52 5G 

Samsung stattet das Galaxy A52 mit einem AMOLED-Display aus, das „Super Smooth Scrolling“ ermöglicht. So nennt Samsung eine höhere Bildwiederholfrequenz von 90 Hz und flüssige Animationen auf dem Bildschirm. Die Bildschirme werden schneller aktualisiert als ein normaler 60-Hz-Bildschirm, und wir sehen, dass immer mehr Mittelklasse-Telefone diese Technologie übernehmen. 

Die 5G-Internet-Unterstützung ist dem Snapdragon 750G zu verdanken, einem Chipsatz, den Qualcomm Ende 2020 auf den  Markt brachte. Der Snapdragon 750G verfügt über das gleiche integrierte Modem wie der Snapdragon 765, der über einen etwas stärkeren Prozessor verfügt. Dies bedeutet, dass es schnelles mobiles Internet über die Sub-6-GHz-Bänder unterstützt.

Das Samsung Galaxy A52 5G verfügt über die vielseitigste Kamera der drei dank seiner 8-MP-Telekamera mit  optischer Bildstabilisierung  (OIS), die für einen 3-fach optischen Zoom geeignet ist. Darüber hinaus gibt es 4K Video Snap, das die schönsten Momente aus 4K-Videos in 8 MP-Fotos umwandelt. Scene Optimizer wiederum verwendet KI, um Aufnahmen in 30 verschiedenen Kategorien wie Essen, Landschaften und Haustiere zu optimieren. Samsung führt auch den Nachtmodus ein, der 12 Bilder zusammenführt, um die Belichtung deiner Fotos zu verbessern, und schließlich kannst Du mit AR Emoji und My Filter lustige Extras genießen.

Quelle: SwagTab

Das A20 5G kommt mit One Ui 3.1 und Android 11 direkt aus der Box. Samsung hat angekündigt, dass das Galaxy A52 5G mindestens drei Generationen von Android-Updates erhalten wird. Darüber hinaus werden Sicherheitsupdates für vier Jahre garantiert.

Bei einer dauerhaften Nutzung von mobilem Internet oder WLAN und Dauersurfen hält der Akku ganze 11 Stunden 50 Minuten durch. Möchtest du sparsam sein und nutzt kein WLAN und die niedrigste Helligkeit, hält der Akku wahnsinnige 31 Stunden. Bei normaler Nutzung mit gelegentlichem Surfen, hält der Akku 17 Stunden (Bildschirmzeit) ohne aufgeladen werden zu müssen.

Vorteile

  • Sehr lange Akkulaufzeit 
  • Wasserdicht
  • Helles Display mit 120 Hz
  • Rasante Systemgeschwindigkeit
  • Erweiterbarer Speicherplatz
  • 5G-Kompatibilität

Nachteile

  • GPS-Ortung teilweise etwas unpräzise

Wie wir die Seniorenhandys auswählen

Wir möchten Dir zeigen, wie wir die Smartphones für Senioren auswählen. Anhand von Ausschlusskriterien kannst Du so dein passendes Produkt herausfiltern und sehen, ob es für Dich geeignet ist. Zusammengefasst sind dies:

  • Displaygröße, Auflösung und Farbwiedergabe
  • Standby-Zeit
  • Notruftaste
  • Große Knöpfe
  • Kamera
  • GPS
  • Bluetooth
  • Hörgerätekompatibel

Displaygröße, Auflösung und Farbwiedergabe

Die Bildschirmgröße hängt ganz von deinen Vorlieben ab. Es gibt verschiedene Arten von Monitoren in Bezug auf Größe und Form. Ein Smartphone hat das größte Display mit einem sehr guten Farbbildschirm, meist in hoher Auflösung. Sogenannte Notruftelefone kommen meist ohne Farbdisplay aus und sind so minimalistisch wie möglich gestaltet. Die meisten Klapphandys haben einen Farbbildschirm, der auch größer ist, und Du kannst den Text problemlos lesen. Einige Geräte verfügen über einen Touchscreen, mit dem Du das Telefon bedienen kannst. Auf dem Handy kannst Du den Kontrast oder die Schriftgröße jederzeit nach deinen eigenen Wünschen einstellen.

Ältere Menschen möchten nicht viel Zeit damit verbringen, komplizierte Bedienungsanleitungen zu lesen, daher sollte die Menüführung einfach zu verstehen und zu verwenden sein.

Standby-Zeit

Rufst Du viel an oder bekommst Du hin und wieder Anrufe? Hier unterscheiden sich die Geräte am meisten. Es gibt Handys mit einer Standby-Zeit von etwa 20 Tagen, manche sogar mit nur 7 Tagen. Wer wenig telefoniert und viel unterwegs ist, sollte nach Telefonen mit langer Standby-Zeit suchen.

Notruftaste

Diese Eigenschaft kann ein entscheidender Faktor für deine Gesundheit und ein weiteres Kaufkriterium sein. Um einen Notruf zu tätigen, drückst Du einfach die Taste und Du wirst mit der Notrufzentrale oder Ihrer Familie verbunden. Es hängt immer davon ab, was dein Gerät unterstützt. Es kann auch eine Kombination oder nur eine von beiden sein.

Große Knöpfe

Größere Tasten erleichtern Dir das Lesen? Dann solltest Du dies bei deiner Auswahl berücksichtigen. Mittlerweile gibt es Telefone mit sehr großen Tasten, die entweder über einen Ziffernblock verfügen oder nur wenige Kurzwahltasten ohne Ziffernblock. Im Notfall kannst Du dein Mobiltelefon schnell verwenden, indem Du die Taste der Person drückst, die Du anrufen möchtest. Neben den Tasten stehen die Namen der Personen, die Du anrufen kannst. Wenn Du also ein eingeschränktes Sichtfeld oder eine andere Sehbehinderung hast, sind große Tasten genau das Richtige für Dich. Außerdem sind die Tasten weit genug auseinander.

Kamera

Es ist ganz einfach, unterwegs Fotos zu machen und Erinnerungen festzuhalten. Du kannst deine Schnappschüsse auf dem PC ansehen, per MMS versenden oder per Bluetooth übertragen. Du kannst die Fotos auch als Hintergrundbild festlegen. Es gibt auch verschiedene Kamerakonfigurationen, von niedriger MP-Auflösung bis zu sehr hoher MP-Auflösung. Auch hier lohnt sich ein Vergleich, wenn Du Spaß daran hast, unterwegs Fotos zu machen und Erinnerungen für deine Familie festzuhalten.

GPS

Ein weiteres praktisches Tool, wenn Du aktiv sein möchtest oder aus Sicherheitsgründen nicht darauf verzichten möchtest. Befindest Du dich in einer Notsituation, übermittelt die Notruftaste gleichzeitig deinen Standort per GPS. Die Positionssensoren erkennen, ob die Person gestürzt ist und senden einen Notruf.

Bluetooth

Mit dieser Funktion kannst Du dein Hörgerät bei Bedarf koppeln oder andere Geräte koppeln, um Fotos oder andere Dokumente zu senden.Du kannst deine Kopfhörer auch mit Bluetooth verbinden, sodass Du gleichzeitig arbeiten und telefonieren kannst.

Für Hörgeräte geeignet

Es muss nicht immer laut sein. Wenn Du auf ein Hörgerät angewiesen bist oder dein Hörvermögen etwas eingeschränkt ist, kannst Du ein Gerät wählen, das an dein Hörgerät angeschlossen werden kann oder extrem laute Klingeltöne hat. Stelle sicher, dass dein Hörgerätemodell mit deinem Mobiltelefon gekoppelt werden kann. Nicht jedes Mobiltelefon ist mit allen Hörgeräten kompatibel. Scheue dich also nicht, nach dem Modell zu suchen, das zu dein Hörgerät passt.

Vorteile von Smartphones für Senioren

Ein Smartphone für Senioren enthält alle Funktionen, die auch ein normales Smartphone hat. Denke beispielsweise an eine Kamera, einen Store, in dem Apps heruntergeladen werden können, und eine Mobilfunk- und WiFi-Verbindung. Ein Senioren-Smartphone hat einen einfachen Startbildschirm und weniger Hörgerätestörungen. Darüber hinaus verfügen manche Senioren-Smartphones sogar über Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel eine Notruftaste.

Zusammenfassung

Die Komplexität der Technik-Welt sollte nicht dafür sorgen, dass ältere Menschen nicht im Hier und Jetzt leben. Mit einem Smartphone für Senioren wird genau dieser Schritt unterstützt und etwas unerfahrene oder eingeschränkte Personen können zeitgemäße Funktionen und mehr nutzen. Auch der Alltag im Alter wird mit etwas mehr Sicherheit versehen, wie beispielsweise durch eine zusätzliche SOS-Taste.

One Comment

Comments are closed.