Technik erklärt: Poolsauger und Pool Roboter

Poolsauger

Bei einem Poolroboter oder Poolsauger denkt man sofort an eine Art futuristische Technologie. Sie sind eigentlich nichts anderes als autonome, automatisierte Poolreiniger, die ihre Arbeit ohne die Hilfe der Filter des Pools verrichten.

Sie arbeiten gegen den inneren Kreislauf des Schwimmbeckens. Stattdessen treiben sie die Räder mit Elektromotoren an, und die bordeigenen Pumpen saugen das Wasser mit Hilfe von Kartuschen an. Außerdem sind diese Poolreiniger mit Schrubbbürsten ausgestattet, die Schmutz und andere Partikel entfernen, die sich an den Wänden und dem Boden des Pools festsetzen könnten.

Viele Poolreinigungsroboter bieten eine gründliche Reinigung. Das bedeutet, dass sie sowohl die Wasserlinien als auch die Wände und den Boden des Schwimmbeckens reinigen. Einige Geräte funktionieren jedoch anders. Sie decken nicht die gesamte Oberfläche des Schwimmbeckens ab, sondern reinigen und saugen nur den Boden.

Roboter-Poolreiniger können auf unterschiedliche Weise funktionieren. Sie verfügen über eine Scan-Software, die die Abmessungen und die Tiefe des Pools berechnet. Anhand dieser Schätzungen ermitteln sie den besten Reinigungsplan für den Pool und gehen entsprechend vor. Während diese Geräte hochmodern sind, gibt es andere Typen, die weniger manuelle Reinigungsarbeit erfordern.

Daraus folgt, dass diese Geräte zweifellos zu den modernsten Poolreinigern gehören. Das bedeutet auch, dass du für dein Geld, das du für sie ausgibst, den vollen Wert erhältst. Aus diesem Grund haben sich viele Menschen von der herkömmlichen Poolreinigung verabschiedet und denken aufgrund des technischen Fortschritts über Roboter-Poolreiniger nach.

Warum Pool Roboter notwendig sind

Diese hochentwickelten Geräte haben eine Menge zu bieten. Zum Beispiel sind viele von ihnen mit modernster Technologie ausgestattet, z. B. mit Sensoren, die Schmutz und Dreck schnell erkennen können. Sie verfügen auch über „intelligente“ Technologie, die für eine Vielzahl von Aufgaben programmiert werden kann.

Außerdem sind die meisten dieser Geräte nicht allzu schwer zu bedienen. Um sie zu benutzen, musst du nicht viel Zeit damit verbringen, die Gebrauchsanweisung zu lesen. Im Grunde könntest du sie einfach in den Pool werfen, nachdem sie aufgebaut und einsatzbereit sind, und sie würden die Aufgabe für dich übernehmen. Warum sonst sollten sie für ihre Zeitersparnis gelobt werden?

Je nach den Bedürfnissen deines Schwimmbeckens kannst du zwischen einem Aufstell- und einem Unterflur-Poolreiniger wählen. Du wirst feststellen, dass beide Arten von Geräten dein Leben vereinfachen werden. Ein kurzer Knopfdruck genügt und du musst nicht mehr viel Zeit in der Nähe des Pools verbringen. Der Poolreiniger erledigt seine Arbeit, während du dich auf andere Aufgaben konzentrierst.

Ein weiterer wichtiger Punkt, den du beachten solltest, ist, dass du nach dem Kauf des Poolreinigungsroboters deiner Wahl sein Steuerungssystem genau verstehen musst. Das Steuerungssystem ermöglicht es dir, den gesamten Betrieb zu steuern und Einstellungen nach deinen Bedürfnissen vorzunehmen.

Vergewissere dich, dass du diese Geräte vollständig verstehst, bevor du dir einen neuen Poolreinigungsroboter zulegst. Obwohl sie nicht billig sind, sind sie eine der besten Lösungen für Personen, die immer beschäftigt sind und nur selten Zeit haben, ihren Pool zu pflegen.

Berücksichtige eine Reihe von Faktoren, darunter die Fähigkeiten, die Manövrierfähigkeit und die Filterqualität des Poolreinigungsroboters. Wenn du dich gründlich informiert hast, wirst du das Produkt kaufen, das für dich am effektivsten ist.

Levent