Digitalisierung im Handwerk – Altbewährtes ergänzen und verbessern

Digitalisierung im Handwerk

Die Umstellung der Produktion auf die Digitalisierung war und wird auch in Zukunft wegweisend sein. Dank der weit verbreiteten digitalen Fertigungsmethoden läuft heute alles vom Produktdesign bis zum Versand digital ab. Jede Technik wurde verfeinert, um die Produktivität zu maximieren, die Verschwendung zu reduzieren und sich an die sich ständig ändernden Anforderungen des Marktes anzupassen. Der Kunde erhält eine bessere Verfügbarkeit zu einem günstigeren Preis, während die Effizienz steigt. Obwohl wir oft zugunsten von Bequemlichkeit auf echte Handwerkskunst verzichten und Geld und Zeit über alles stellen, sind wir dennoch in der Lage, den Wert von gut gemachten Dingen zu schätzen und zu feiern, die mit Geschick entworfen und gebaut wurden.

Dennoch scheint es, als ob wir uns auf dem Höhepunkt einer Zeit befinden, in der die Kunstfertigkeit aufblüht. Alles, von den Möbeln, die wir kaufen, über die Kleidung, die wir tragen, bis hin zu den Speisen und Getränken, die wir zu uns nehmen, zeigt jetzt stolz seine handwerklichen Wurzeln. Die Ablehnung von billigen Massenprodukten und Einwegartikeln hat zu einer allmählichen, aber stetigen Wiederbelebung der Handwerkskunst geführt.

Tradition oder Modernität?

Ein geschickter Handwerker zu sein, passiert nicht einfach so. Es braucht eine lange Zeit, viel Arbeit und Geduld. Um eine echte Meisterschaft in deinem Bereich zu erreichen, musst du dich dem ständigen Lernen und Verbessern widmen. In der Vergangenheit war es üblich, von erfahrenen Fachleuten einer bestimmten Kunst zu lernen. Diese Art des informellen Lernens und Lehrens ist jedoch durch den vorangegangenen Rückgang der Nachfrage nach einzigartigen, handgefertigten Produkten drastisch zurückgegangen.

Wenn man bedenkt, welche Auswirkungen dieses verlorene Wissen auf die Welt haben könnte, wenn es nicht erst seit kurzem eine Renaissance des Handwerks gäbe, ist es wichtig, die Bedeutung dieser Renaissance zu erkennen. Kunsthandwerk ist wichtig, weil es nicht nur einzigartige Gegenstände herstellt, sondern auch dazu beiträgt, kulturelle Traditionen am Leben zu erhalten.

Konventionelles Handwerk darf nicht vergessen werden

Kulturelle Normen und historische Zusammenhänge werden auf diese Weise bewahrt und erforscht. Wenn eine Kunstform verloren geht, verschwindet ihre Geschichte genauso schnell wie ihre Ausübenden. Irgendwann wird sich niemand mehr fragen, warum wir Teppiche auf diese besondere Weise herstellen. Woher kommt die Form unserer Teekannen? Warum haben die meisten unserer Häuser steile Schrägdächer? Die einst übliche Logik dahinter und die Talente, die zu ihrer Herstellung nötig sind, verblassen mit der Zeit. Mit der Zeit verlieren Kulturen ihre Identität und Geschichte. Infolgedessen hören sie auf, sie selbst zu sein.

Der Mangel an handwerklichem Können führt auch zu einem Mangel an Informationen über Materialien, Methoden und/oder Komponenten. Professionelle Handwerker/innen sind in der Regel mit den Materialien, mit denen sie arbeiten, bestens vertraut und kennen deren Besonderheiten. Ein Möbelhersteller kennt zum Beispiel die genaue Zugfestigkeit des Holzes, das er biegt; ein Bierbrauer die ideale Temperatur, um den gewünschten Geschmack und die Konsistenz seines Produkts zu erreichen. Für die Förderung der Kreativität sind diese Informationen von unschätzbarem Wert. Innovatoren können die Grenzen erweitern oder neue Ergebnisse erzielen, indem sie die Fähigkeiten und Grenzen ihrer Ausgangsmaterialien kennenlernen. So entwickeln wir uns als Kultur weiter und entdecken neue Wahrheiten.

Das soll nicht heißen, dass Fortschritt, Geschichte oder gar Modernisierung dem Untergang geweiht sind, wenn wir weiter digitalisieren und Prozesse beispielsweise mit dem Einsatz von Handwerkersoftware rationalisieren und vereinfachen. Fast alles, was von Bedeutung ist, wurde in der modernen Ära des Internets tangiert. 

Die Digitalisierung ist in der Regel sehr nützlich und hat einen großen Einfluss auf die Verringerung von Verschwendung. Nichtsdestotrotz kultivieren wir ein tieferes Verständnis dafür, warum wir Handwerker und ihr Handwerk unterstützen sollten, indem wir die Bedeutung des Handwerks, den Wert der Lehre und den Wert des Erbes anerkennen und vielleicht sogar selbst eine neue Fertigkeit erlernen, um sie an die nächsten Generationen weiterzugeben und das Handwerk am Leben zu erhalten.

Levent