Aufrüsten eines Laptops – lohnt sich das?

Aufrüsten eines Laptops

Moderne Laptops sind wie die meisten technischen Geräte immer schnelleren Produktzyklen unterlegen, neue Produkte kommen in immer geringeren Abständen auf den Markt. Während sich Desktop-PCs in der Regel problemlos aufrüsten lassen, wenn mehr Leistung oder andere Komponenten benötigt werden, sind die Möglichkeiten in Sachen Aufrüstbarkeit bei Laptops limitiert.

Dennoch ist es nicht zwangsläufig notwendig, ein Gerät durch ein neues zu ersetzen, wenn ein Bestandteil beschädigt oder durch ein besseres ersetzt werden soll. Was ist diesbezüglich möglich und wann lohnt sich das Aufrüsten eines Laptops?

Arbeitsspeicher und Festplatten für mehr Leistung und Speicher

Zunächst einmal ist die Aufrüstbarkeit eines Laptops sowie die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen stark modellabhängig. In den letzten Jahren immer beliebter gewordenen Laptops mit einem ultraschlanken Gehäuse ist es oft gar nicht mehr möglich, beispielsweise Arbeitsspeicher oder eine Festplatte auszutauschen, da diese fest in den Geräten verlötet sind.

Bessere Chancen bestehen meist bei Laptops ab einer Displaygröße von etwa 15 Zoll und einem Gehäuse, welche ausreichend Platz für die Einzelkomponenten bietet. Hier ist es zumindest in vielen Fällen möglich, Arbeitsspeicher-Module oder die Festplatte einfach zu erreichen, und zu wechseln. Vor allem mehr Arbeitsspeicher kann die Leistung eines Laptops maßgeblich verbessern, hier sollte darauf geachtet werden, möglichst hochwertige Module eines einzelnen Herstellers zu verwenden. Neue Festplatten bieten mehr Speicherplatz oder auch zusätzliche Geschwindigkeit (SSD-Festplatten).

Grafikkarte und Prozessor

Während es bei einem Desktop PC sehr einfach ist, die Grafikkarte oder auch den Prozessor aufzurüsten, ist das nur bei sehr wenigen Laptop-Modellen möglich. Um die empfindlichen Komponenten gegen Beschädigungen bestmöglich zu schützen, sind diese meist fest verlötet und lassen sich nicht entfernen. Dennoch ist es durchaus bei einigen Modellen möglich, die Grafikkarte zu wechseln, was allerdings nicht unbedingt zu empfehlen ist. Durch die höhere Leistung der Grafikkarte benötigt sie eine stärkere Kühlung, da eine Überhitzung des Laptops sonst vorprogrammiert ist. Wer dennoch mehr Grafik-Power für deinen Laptop benötigt, kann eine externe Grafikkarte für einen Laptop nutzen.

Auch wenn es theoretisch möglich ist, einen Laptop Prozessor zu wechseln, ist das in den seltensten Fällen möglich, da diese nur sehr selten neu zu finden sind. Wer mehr Prozessor-Leistung benötigt, kommt daher meist nicht um den Kauf eines neuen Laptops herum.

Fazit

Ob sich das Aufrüsten eines Laptops im Einzelfall lohnt, ist immer von den individuellen Zielen abhängig. In die Jahre gekommene Modelle lassen sich mit mehr Arbeitsspeicher durchaus schneller machen, neue Festplatten für mehr Speicherplatz sorgen. Geht es um Hauptkomponenten wie Grafikkarte oder Prozessor, ist es in der Regel besser, sich ein neues Modell zuzulegen. Ausnahmen bieten Lösungen, wie beispielsweise externe Grafikkarten, die nicht im Gerät verbaut werden.

Generell kann man festhalten, dass sich das Aufrüsten eines Laptops nur eingeschränkt empfiehlt. Im Zweifel sollte man die Kosten des Aufrüstens und den sich dadurch ergebenden Vorteil gegen die der Anschaffung eines neuen, oder auch gebrauchten Laptops gegenüberstellen.

Levent