So lässt sich Strom und Geld sparen mit einem Smart Home

strom sparen smart home

Es gibt unzählige Möglichkeiten wie wir unser Leben im Zuge der technologischen Entwicklung verbessern können: Eine spannende Variante sind smarte Geräte in unseren Häusern, die die täglichen Aktivitäten jedes Haushaltsmitglieds automatisieren können. Mit smarten Hausautomatisierungslösungen kannst Du die Beleuchtung, die Sicherheit und andere Systeme deines Hauses steuern.

Ein smartes Haus hat viele Vorteile. Viele Familien wollen ihr Haus jedoch nicht automatisieren, weil sie glauben, dass dies zu teuer wäre. Sie glauben, dass intelligente Geräte wesentlich mehr Strom verbrauchen als Standardgeräte, was ein weiterer Grund ist, warum sie sie nicht kaufen.

Sind smarte Häuser energieeffizienter?

Es wird etwas Geld kosten, dein Haus smart zu machen. Die Behauptung, dass smarte Häuser mehr Energie verbrauchen als herkömmliche, ist jedoch ein Mythos. In Wirklichkeit können smarte Häuse den Energieverbrauch senken und zur Verringerung der Treibhausgasemissionen beitragen. 

Einige smarte Geräte, wie z. B. Lampen, schalten sich automatisch aus, wenn sie nicht benutzt werden. Auch wenn sie nicht automatisiert sind, verbrauchen einige Geräte weniger Strom und produzieren weniger Treibhausgase. Dies zeigt, wie weit die Technologie fortgeschritten ist, und wer weiß, welche Ideen die Unternehmen in Zukunft haben werden. 

Wie man mit Smart Home-Technologie Kosten spart

Die Tendenz zur Effizienzsteigerung ist einer der größten Vorteile der technischen Innovation. Je effizienter alles ist, was mit deinem Haus zu tun hat, desto mehr Energie, Geld und Zeit kannst Du sparen. Die richtige Installation von Smart-Home-Geräten, die Nutzung der richtigen Funktionen und das Ignorieren der Geräte, solange sie funktionieren, sind die einzigen Schritte, die notwendig sind, um Geld zu sparen. In den meisten Situationen gilt: Je weniger Du sie benutzt, desto besser.

Im Folgenden haben wir die vier wichtigsten Möglichkeiten aufgezeigt, wie Du mit smarten Haushaltsgeräten Energie sparen kannst.

1. Programmiere die Temperatur in deinem Zuhause

Ein smartes Thermostat sollte deine erste Anschaffung sein, wenn es um smarte Haushaltsgeräte geht, die Dir helfen können, Geld zu sparen. Mit Hilfe eines smarten Thermostats kannst Du die Temperatur in deinem Haus ganz einfach in einem energieeffizienten Bereich halten, der auf deinen eigenen Vorlieben und dem Wetter draußen basiert. Smarte Thermostate können dabei helfen, die Temperatur in deinem Haus sorgfältig und energiebewusst zu regulieren, um im Laufe der Zeit eine angenehme Atmosphäre an den heißesten Tagen zu schaffen, die auch zu den Tagen mit dem höchsten Energiebedarf gehören können.

2. Stelle einen Timer für dein Licht und deine Geräte

Es ist erwiesen, dass der Energieverbrauch durch unnötige Beleuchtung sowie durch Geräte im Standbye zusammengenommen einen beträchtlichen Teil der monatlichen Energieausgaben ausmachen. Überlege  einmal, wie viele elektronische Geräte in deinem Haus eingesteckt sind. Sicherlich erhalten einige Geräte eine dringend benötigte Aufladung, aber andere Geräte stehen im Hintergrund und saugen Dir buchstäblich das Geld aus der Tasche. Glücklicherweise können smarte Technologien Dir dabei helfen, diesen Vampir-Effekt zu beseitigen.

Smarte Steckdosen und Lampen haben beide Energiesparfunktionen. Die Zeiten, in denen man vor dem Urlaub feststellte, dass man das Licht im oberen Stockwerk angelassen hatte, sind längst vorbei. Heute kannst Du dein Smartphone benutzen, um das Licht ein- und auszuschalten und sogar einen Zeitplan dafür aufstellen. Dank smarter Steckdosen ist dies nicht nur bei der Beleuchtung möglich, sondern auch bei allen anderen Geräten und Apparaten in deinem Haus.

3. Behalte den Stromverbrauch im Blick

Wie wir im vorangegangenen Absatz bereits angedeutet haben, werden der Energieverbrauch und die Energiekosten vieler Haushalte durch den Stromverbrauch in der Umgebung stillschweigend erhöht. Wenn Du deine Geräte ständig an der Steckdose lässt, ist zwar sichergestellt, dass sie immer aufgeladen sind, aber es bringt nichts, für Energie zu bezahlen, die nicht verbraucht wird. Fernseher, Monitore, Kaffeemaschinen und sogar Lautsprecher können unbemerkt Strom aus deinem Stromnetz stehlen.

Smarte Stecker und Steckdosenleisten können überwachen, wie viel Energie deine Geräte verbrauchen, und schalten den Strom automatisch ab, wenn sie nicht in Gebrauch sind. 

Fazit

Mit smarten Geräten lässt sich immens viel Geld und Energie einsparen. Unntöige Standby-Kostenfallen gehören der Vergangenheit an. Du solltest zudem stetig Vergleichen und bei einem günstigeren Angebot den Stromanbieter wechseln. So fährst Du Zweigleisig und kannst gleichzeitig Kosten und Verbrauch reduzieren.

Levent