Was ist ein NAS Server?

NAS Server

Wenn Sie eine Speicherplatzerweiterung für ein Netzwerk suchen, dann ist ein NAS-Server für Sie interessant. NAS ist die Kurzform für Network Attached Storage (Netzwerkspeicher). Die Übersetzung der Langform lässt bereits auf die Funktion von NAS schließen. Der Festplattenspeicher kann unkompliziert in ein bestehendes Rechnernetzwerk eingebunden werden. Im Handel sind viele NAS-Modelle erhältlich. Sie haben beispielsweise die Wahl zwischen NAS-Systemen für den privaten Bedarf und Modellen, die gewerblich genutzt werden. Egal, ob private NAS-Systeme oder gewerbliche NAS-Server erworben werden, bei der Auswahl des passenden Modells sollten Sie auf Qualität und Kapazität achten.

NAS-Systeme für den privaten Einsatz

Netzwerkspeicher sind für Einsteiger und Privatanwender in kompakten Systemvarianten erhältlich. Die Artikel können schnell und unkompliziert in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Um den passenden NAS-Server zu finden, sollten Sie zunächst wissen, welche Speicherkapazität Sie benötigen. In der heutigen Zeit sind Systeme ab 4 Terrabyte aufwärts keine Seltenheit. Für den ambitionierten privaten Netzwerker reichen die Systeme aus und bieten bereits eine Vielzahl an Funktionen. Es sind beispielsweise Serversysteme mit Gigabit-LAN-Anschluss und USB-3.0-Anschlüssen erwerbbar. Je nach Hersteller und NAS-Modell können Sie auf Ihre NAS-Datei-Inhalte auch Unterwegs zugreifen. Eine Anbindung an eine Cloud macht den Zugriff von Unterwegs möglich.

NAS – robuste Backup- und Speichermöglichkeit

NAS bietet Ihnen eine robuste sowie vergleichsweise sichere Möglichkeit, Ihre Daten zu speichern. Im Handel sind Systeme erhältlich, die einen Schutz vor Ransomware und anderer Schadsoftware bieten. Die Hersteller geben beispielsweise an, dass Ihre Systeme KI-basiert geschützt werden. Wenn Sie Inhalte vom Speicher streamen möchten, dann sollten Sie ein NAS-System nutzen, das ein ruckelfreies Streaming unterstützt. Die Streaminginhalte sollten flüssig dargestellt werden und dafür wird ein entsprechend leistungsstarkes NAS-System benötigt. NAS-Server mit Cloud-Anbindung sollten ein einfaches und gleichzeitig sicheres Abrufen der Daten ermöglichen.

Datensicherheit und Updates

Wer den passenden NAS-Server finden möchte, der sollte neben Leistungsfähigkeit, Funktionen und Speicherkapazität auch auf Konnektivität, Sicherheit der Daten und Updatemöglichkeiten achten. Bei der Konnektivität sollte ein schnelles Gigabit-LAN gewählt werden. Im Handel sind beispielsweise 2,5 GB-E-NAS Varianten erhältlich. Diese Systeme sind 2,5 Mal schneller als herkömmliches 1 Gigabit-LAN und sind in der Regel für die zukünftigen Anforderungen an NAS und Netzwerkkonnektivität ausgelegt. Bei der Wahl des passenden NAS-Systems sollte auch auf regelmäßige Updates geachtet werden. Der NAS-Server sollte den modernen Sicherheitsanforderungen entsprechend.

Cloud-Systeme per App erreichbar

Um den passenden NAS-Server zu finden, sollten auch Faktoren wie Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit als Kauffaktoren einbezogen werden. NAS-Systeme, die an eine Cloud angebunden sind, bieten die Möglichkeit, Daten von unterwegs aus abzurufen. Sie haben Ihre Dateien bei einer bestehenden Internetverbindung (DSL, mobile Daten etc.) immer parat und können in der Regel per App auf diese zugreifen. Im Handel sind NAS-Systeme mit Cloud-Funktion erhältlich, die ein einfaches Teilen von Fotos und Dateien ermöglichen. Sie können den NAS-Server schnell in Ihr Netzwerk einbinden und beispielsweise per Smartphone-App auf Ihre Inhalte zugreifen.

Inhalte schützen

Beim Kauf eines solchen Systems sollte die Datensicherheit beachtet werden. Der NAS-Hersteller sollte angeben, wie Ihre Daten vor Cyberkriminellen geschützt werden können. Bei der Internet-Nutzung können Kosten (DSL-Kosten, mobile Daten etc.) durch den Internetanbieter anfallen.

Levent