Gaming PC Komplett Set – Das gehört dazu

Gaming PC komplett set

Natürlich kannst Du dir deinen Gaming PC selbst zusammenstellen, doch nicht immer ist das gewollt. Umso schöner ist es, wenn es qualitative Gaming PC Komplett Sets auf dem Markt zu finden gibt. Wir haben uns mit den PC Sets zum Zocken beschäftigt und für Dich zusammengetragen, worauf Du beim Kauf achten solltest und was alles mit inbegriffen sein sollte. Du möchtest schön bald die neuesten Spielekracher ohne Latenz auf deinem heimischen Gaming PC spielen? Dann lies’ jetzt weiter.

Diese Ausstattung sollte der Gaming PC mitbringen

  • Wähle einen PC mit einem großen Arbeitsspeicher, wenn du ihn als Spiele-PC nutzen willst. Die meisten PCs in dieser Preisklasse verfügen über 8 bis 16 GB Arbeitsspeicher.
  • Auch die Festplatte sollte berücksichtigt werden. Ein Minimum von 500 GB, idealerweise aber 1 TB, ist ratsam.
  • Um schneller auf deine Spiele zugreifen zu können, sollten die Festplatten SSD-Festplatten sein. Festplatten auf HDDs funktionieren nicht so. Hier ist die Datenübertragung ein bisschen langsamer.
  • Die Grafikkarte ist natürlich extrem wichtig. Achte darauf, dass eine AMD- oder GeForce-Grafikkarte eingebaut ist, und sieh dir wegen des hohen Tempos aktuelle Benchmark-Tests an.
  • Achte auch auf die installierten Prozessoren. AMD Ryzen 7 und Ryzen 9 CPUs sowie Intel Core i7 und i9 Prozessoren sind oft verfügbar.

CPU beim Gaming PC Set

Informationen über die CPU sind einer der wichtigsten Faktoren, die du beim Kauf eines Gaming-PC-Systems berücksichtigen solltest. Beim Kauf einer kompletten PC-Ausstattung sind die Geschwindigkeit und die Anzahl der Kerne des CPU-Typs die wichtigsten Faktoren, die es zu beachten gilt. Die Leistung des Computers steigt in der Regel mit der CPU-Geschwindigkeit.

Die Anzahl der Kerne kann wie folgt bestimmt werden: Die CPU hat acht Kerne, wenn die Geschwindigkeit „8 x 3,6 GHz“ beträgt. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit eines Prozessors steigt mit der Anzahl der Kerne, weil mehr Programmanweisungen auf einmal verarbeitet werden können.

Komplett Set oder selbst zusammenbauen?

Wenn du deinen Gaming-PC oder Gaming Laptop als vorgefertigtes System von einem Hersteller kaufst, hast du kaum Kontrolle über die Komponenten, die anfangs im Gerät enthalten sind. Die Auswahl jeder einzelnen Computerkomponente gilt als wichtiger Grund dafür, deinen eigenen Gaming-PC zu bauen.

Selbst für Einsteiger/innen gibt es eine große Auswahl an Komplettsystemen: Du kannst einen vorgefertigten PC mit einer Grafikkarte oder einer CPU wählen, die genau zu deinen Leistungsanforderungen und deiner Preisklasse passt. Die Größe des Arbeitsspeichers und der SSD/Festplatte sind gleich groß. Natürlich musst du dich nicht um die Installation der Komponenten kümmern, wenn du einen kompletten PC kaufst.

Außerdem erhältst du eine Herstellergarantie, die Schadensersatzansprüche für das komplette System abdeckt. Diese Garantie beträgt in der Regel zwei Jahre, aber manche Hersteller verlängern sie auf drei Jahre. Außerdem profitierst du davon, dass du mit dem PC-Hersteller einen einzigen Ansprechpartner hast, falls es Probleme mit bestimmten Computerkomponenten gibt.

Levent