Canva – professionelles Grafikdesign für jedermann

Canva - professionelles Grafikdesign

Professionelle Bildbearbeitung ist längst nicht mehr nur Experten vorbehalten, die teure Software nutzen, um Flyer, Poster, Präsentationen oder andere grafische Illustrationen zu erstellen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Programme, die geringe oder gar keine Kosten verursachen, und mit denen auch absolute Laien schnell zu perfekten Ergebnissen kommen können.

Eines dieser Bildbearbeitungsprogramme ist Canva. Im Gegensatz zu vergleichbaren Programmen überzeugt Canva vor allem mit einer sehr intuitiven Bedienung. Canva steht in einer kostenlosen, und in einer kostenpflichtigen Pro-Variante zur Verfügung. Doch was genau können Nutzer von Canva erwarten und wie unterscheiden sich die beiden Versionen voneinander?

Canva: kostenlos und genial einfach

Canva benötigt keine Installation, die Software kann über die Cloud genutzt werden, sofern eine Internetverbindung zur Verfügung steht. Das kann über einen stationären Rechner erfolgen, oder aber über mobile Endgeräte wie einem Tablet oder einem Smartphone. Das macht Canva sehr flexibel und ermöglicht auch das Bearbeiten von Bildern von unterwegs aus.

Bei dem Programm selbst handelt es sich um einen Editor mit Drag & Drop Funktion, was die Bedienung sehr einfach macht und nicht zuletzt zu der großen Beliebtheit von Canva beigetragen hat. Nutzern stehen hunderttausende kostenloser Vorlagen zur Verfügung, die sich für alle Arten von Grafiken, von Social-Media-Posts bis hin zur Unternehmenspräsentation eignen. Darüber hinaus ist es selbstverständlich auch möglich, eigene Designs anzulegen und eigene Bildinhalte oder Videos hochzuladen, um diese anschließend zu bearbeiten.

Den einzelnen Bildern können so unkompliziert zusätzliche Designs, Texte, Kommentare etc. hinzugefügt werden und umfängliche Änderungen vorgenommen werden. Neben der Nutzung als Einzelperson, erlaubt Canva auch das Arbeiten in einem Team, was für zahlreiche Projekte einen großen Vorteil darstellt. Die fertigen Designs lassen sich in allen relevanten Bildformaten exportieren und können anschließend frei verwendet werden.

Canva Pro für Nutzer fit hohem Anspruch

Wem die kostenlose Basisvariante nicht genügt oder er sich weitergehend mit Bildbearbeitung befassen möchte, erhält mit Canva Pro wesentlich mehr Funktionen. Zum einen stehen mehr Vorlagen, Bildinhalte und Grafiken zur Verfügung, zum anderen können Nutzer der Pro-Variante auf Premium Fotos zugreifen und eine vereinfachte Bildersuche. Darüber hinaus stellt Canva Pro auch professionelle Bildbearbeitungsfunktionen zur Verfügung, etwa einen Hintergrundentferner, intelligente Bildgrößen-Anpassung und vieles mehr.

Wer sich von den zusätzlichen Funktionen von Canva Pro ein eigenes Bild machen möchte, hat die Möglichkeit, Canva Pro kostenlos einen Monat lang zu testen. Insgesamt überzeugt Canva mit folgenden Vorteilen:

  • Läuft in der Cloud, keine Installation notwendig
  • Einsteigerfreundlich und leicht bedienbar
  • mit mobilen Endgeräten nutzbar
  • automatische Speicherversion
  • kostenlose Version erhältlich

Fazit

Sowohl im Privaten, als auch im Beruflichen wird es in vielen Fällen erforderlich, eine optisch ansprechende Grafik zu erstellen, die Informationen oder Zusammenhänge optimal präsentiert. Auch für Geschenk- und Glückwunschkarten, für Fotobücher oder andere Dinge, die eine Bildbearbeitung erforderlich machen, sind Software-Lösungen heute nicht mehr wegzudenken. Teure Software und entsprechende Qualifikationen sind heute allerdings nicht mehr notwendig, um professionelle Grafiken erstellen zu können. Cloud-basierte Software wie Canva ermöglichen Nutzern eine unkomplizierte und intuitive Bildbearbeitung auf professionellem Niveau. Ob kostenlose Basisversion oder Pro-Version für anspruchsvolle Projekte – Canva ist in jeder Hinsicht einen genaueren Blick wert.

Levent